Schriftgröße:
Farbkontrast:

Dorothea-Erxleben-Programm

Das Dorothea-Erxleben-Programm zur Qualifizierung für eine Professur an Universitäten und Fachhochschulen wurde bereits 1994 gestartet. In diesem Programm wurden durch die Vergabe von Stellen insgesamt 108 Frauen gefördert.

Mit Auslaufen des Hochschulwissenschaftsprogramms Ende 2006 wird die Förderlinie für Universitäten und Fachhochschulen eingestellt; fortgeführt wird aber die Förderung von Frauen an den künstlerisch-wissenschaftlichen Hochschulen durch Stipendien.

Die Förderung erfolgt entsprechend den Richtlinien.

Birke J. Bertelsmeier Stipendiatin der HMTMH

Birke J. Bertelsmeier: Stipendiatin des Dorothea-Erxleben-Programms an der HMTMH

Richtlinien HMTMH und HBK

Übersicht