Schriftgröße:
Farbkontrast:

Musikförderung

Land setzt auf regionale Vielfalt und kulturelle Teilhabe

Musikalische Vielfalt in ganz Niedersachsen anzubieten, ist ein zentrales Anliegen bei der Musikförderung des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK). Die Bandbreite reicht von der Projektförderung über mehrjährige Förderungen bis hin zur institutionellen Förderung. So entsteht eine vielfältige Landschaft aus Musiktheatern, Netzwerken der Neuen Musik und einer Vielzahl unterschiedlicher Festivals wie den Göttinger Händel-Festspielen, dem Morgenland-Festival in Osnabrück, den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker oder der Internationalen A-cappella-Woche.

Die klangliche Vielfalt Niedersachsens spiegelt auch das geografisch-interaktive Sound-Archiv wider, das die Musikland Niedersachsen gGmbH in ihrer Sommerkampagne „SoundScape Niedersachsen" 2012 gemeinsam mit vielen Menschen im ganzen Land erstellt hat.

Projektförderung

Als Teil der Musikförderung des MWK können Zuwendungen für die Durchführung von Projekten und deren Vermittlung beantragt werden.

Neben der künstlerischen Qualität spielt bei allen Projekten die Nachhaltigkeit durch kulturelle Teilhabe eine zentrale Rolle. Seit Herbst 2012 ist ein Vermittlungskonzept zur Erschließung neuer Publikumsgruppen ein zentrales Kriterium in der Projektförderung. Bei den Förderentscheidungen wird das MWK durch die Musikkommission beraten, die aus unabhängigen Experten des Musiklebens besteht.

Förderanträge können bis zum 15.10. eines Jahres für die Projekte des Folgejahres beim Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gestellt werden.

Mitglieder der Niedersächsischen Musikkommission:

Peter Finger, Musiker, Komponist und Verleger

Kerstin Hädrich, Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel

Prof. Franz Riemer, Landesmusikrat Niedersachsen

Gordon Williamson, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Wolfgang Sick, Peppermint Park Studios

N.N.



Mehrjährige Förderung

In Niedersachsen sind zwei Netzwerke der Neuen Musik beheimatet: „Musik 21 Niedersachsen" und „klangpol. Netzwerk neue Musik Nordwest". Beide erhalten mehrjährige Förderungen.

Die Internationalen Händel Festspiele Göttingen werden über eine Zielvereinbarung gefördert.

Institutionelle Förderung


Die LAG Rock sowie die Staatstheater in den Städten Hannover, Braunschweig und Oldenburg werden durch das Land institutionell gefördert.

Sommerliche Musiktage Hitzacker 2007

Sommerliche Musiktage Hitzacker 2007: Uraufführung einer Landschaftsmusik zum Sonnenaufgang für 50 Bläser von Daniel Ott

Downloads

Landeskulturförderung

Unter diesem Link gelangen Sie auf die neuen Seiten zur investiven Landeskulturförderung sowie zu den Online-Antragsverfahren des MWK.


Übersicht