Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

Zusammenarbeit Mensch - Maschine: Impulse aus der Wissenschaft

Wissenschaftsminister Björn Thümler lädt ein: Forschung made in Niedersachsen am 2. April 2019 2019 um 15 Uhr am Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen auf der Hannover Messe (Halle 2, Stand A08)


Robotik und Künstliche Intelligenz verändern unsere Welt. Dies dürfte viele Menschen verunsichern. Doch die neuen Technologien sind längst im alltäglichen Leben angekommen. Nicht nur in der Arbeitswelt, in Forschung und Medizin werden sie genutzt. Mit Staubsaugerrobotern, modernen Navigationssystemen oder Sprachassistenten ist KI auch in den Haushalten angekommen.

In Zukunft werden Mensch und Maschine noch enger zusammenarbeiten. Auf diesen Wandel sollte die Gesellschaft vorbereitet sein. Niedersächsischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Ihre Aufgabe ist es, innovative Technologien zu entwickeln und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft zu erforschen. KI und Robotik haben enorme Potenziale. Gelingt es, ihre Entwicklung so zu gestalten, dass sie dem Menschen dient?

Diskutieren Sie mit uns darüber bei »Forschung made in Niedersachsen«.

Dabei sein werden Dr.-Ing. Marc-André Dittrich, Bereichsleiter Produktionssysteme am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen an der Leibniz Universität Hannover, Professor Dr.-Ing. Andreas Hein, Professor für Automatisierungs- und Messtechnik am Departement für Versorgungsforschung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und Vorstand sowie Sprecher des Bereichsvorstands Gesundheit am OFFIS – Institut für Informatik in Oldenburg, Professor Dr.-Ing. Bernardo Wagner, Leiter des Fachgebiets für Echtzeitsysteme der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik und Leiter des Zentrums für Didaktik der Technik an der Leibniz Universität Hannover und PD Dr. Markus R. Winny, Leitender Oberarzt und ständiger Vertreter des Klinikdirektors sowie Bereichsleiter der kolorektalen Chirurgie und Koordinator des Zentrums für computer- und roboterassoziierte Chirurgie an der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie an der Medizinischen Hochschule Hannover.

Moderation: Jan-Martin Wiarda, Journalist für Bildung und Wissenschaft

Fotos: Michael Siebert

 
Das Team vom Institut für Kognitionswissenschaften der Universität Osnabrück mit "Lou"
 
Moderator Jan-Martin Wiarda und Wissenschaftsminister Björn Thümler
 
Im Gespräch mit der Wissenschaft
 
Der Niedersächsische Gemeinschaftsstand auf der Hannover Messe
 

LOU, Roboter der Universität Osnabrück; Foto: MWK

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Pressestelle MWK

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2599
Fax: 0511/120-2601

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln