Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur klar

Ein Tag im Leben der Ministerin für Wissenschaft und Kultur

Gabriele Heinen-Kljajić ist die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur. Diese Fotostrecke zeigt einen kleinen Einblick in ihren Arbeitsalltag.


 
Einmal im Monat tagt der niedersächsische Landtag. Die Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić, bespricht sich auf der Regierungsbank mit der Kultusministerin.
 
Es gibt immer etwas zu besprechen - hier zum Beispiel mit dem niedersächsischen Innenminister.
 
Reden halten gehört zu den Aufgaben einer Ministerin. Hier zum Beispiel bei der Grundsteinlegung des Forschungsbaus Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA) der TU Braunschweig.
 
Niedersachsens Hochschulen sind sehr innovativ - davon überzeugt sich die Wissenschaftsministerin gerne persönlich, wie hier auf der Hannover Messe.
 
Nicht nur außerhalb, sondern auch im Wissenschaftsministerium hat die Ministerin viele Termine...
 
...und viele Akten, die auf dem Schreibtisch warten.
 
Kurze Pause im 'rollenden Büro'.
 
Neben der Wissenschaft gehört auch der Bereich Kultur in das Ressort der Ministerin. Hier empfägt sie die niedersächsischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bundeswettbewerbs 'Jugend musiziert' im Gästehaus der Landesregierung.
 
Hier eröffnet die Ministerin nach dem Umbau das Sprengel Museum in Hannover...
 
...und schaut sich im Anschluss die Ausstellung an.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln