Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur klar

Landkult(o)ur - Wandel begleiten

Regionalkonferenzen des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur


Kleine, oftmals ehrenamtlich organisierte Kultureinrichtungen tragen durch ihr vielfältiges und partizipatives Angebot insbesondere in ländlichen Gebieten entscheidend zur Attraktivität ihrer jeweiligen Region bei. Kultur leistet hier einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung. Veränderungen wie der demographische Wandel, die Digitalisierung und nachlassendes ehrenamtliches Engagement stellen insbesondere kleine Kultureinrichtungen vor neue Herausforderungen.

Auf unserer „Landkult(o)ur“ möchten das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur in den kommenden Monaten gemeinsam mit Kulturschaffenden, Verbänden, Politik sowie Bürgerinnen und Bürgern neue Konzepte entwickeln, um dem Wandel in den verschiedenen Regionen Niedersachsens zielgerichtet zu begegnen.

Erste Station: Lingen

Los geht es am 22. Oktober 2018 in Lingen. Hier widmen wir uns dem Thema Standortfaktor Kultur und dem Stellenwert Kultureller Bildung. Außerdem werden wir uns mit grundsätzlichen Fragen beschäftigen: Welche Rahmenbedingungen braucht Kultur in ländlichen Räumen im 21. Jahrhundert, um sich zukunftssicher aufstellen zu können? Und wie kann bürgerschaftliches Engagement auch
in Zukunft gesichert werden?

Die nächste „Landkult(o)ur“ findet am 23. November 2018 in Peine mit dem Themenschwerpunkt „Kultur verbindet Welten“ statt. Interessierte können sich unter landkultour@mwk.niedersachsen.de für beide Termine anmelden. Weitere Veranstaltungen sind für Anfang 2019 in Osterode, Buxtehude und Norden geplant.


 
Artikel-Informationen

11.10.2018

Ansprechpartner/in:
Pressestelle MWK

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2599
Fax: 0511/120-2601

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln