Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur klar

Musikalisierungsprogramm „Wir machen die Musik!“

Die frühkindliche Bildung ist landesweit fester Bestandteil


Das zentrale Projekt zur Förderung frühkindlicher musikalischer Bildung ist das Musikalisierungsprogramm „Wir machen die Musik!". Das Ministerium für Wissenschaft und Kultur hat dies gemeinsam mit dem Landesverband niedersächsischer Musikschulen konzipiert.

Ziel ist es, möglichst viele Kinder - unabhängig von ihrer sozialen, ethnischen und regionalen Herkunft - an Musik heranzuführen und ihnen über gemeinsames Singen, Musizieren und Tanzen eine aktive kulturelle Teilhabe und so bessere Entwicklungs- und Bildungschancen zu ermöglichen.

Hierfür kooperieren öffentliche, aber auch private Musikschulen landesweit mit Kindertageseinrichtungen und Grundschulen. Die Bildungsangebote sind mit den Bildungsplänen und -konzepten der Kooperationspartner verzahnt und werden durch qualifizierte Musikpädagogen umgesetzt.

Seit dem Projektstart im Schuljahr 2009/10 ist die Nachfrage deutlich gestiegen. Im Schuljahr 2015/16 erteilen 78 Musikschulen niedersachsenweit fast 2.500 Jahreswochenstunden und erreichen damit ca. 38.000 Kinder. Das Land beteiligt sich an den Gesamtkosten von 5 Mio. Euro mit rund 2 Mio. Euro.


Landesverband niedersächsischer Musikschulen e.V.
Geschäftsführer: Klaus Bredl
Arnswaldtstraße 28
30159 Hannover
Tel. (0511) 15919
Fax (0511) 15901
Mail info(at)musikschulen-niedersachsen.de
Internet www.musikschulen-niedersachsen.de
Internet www.wirmachendiemusik.de


Studie „Förderung von Modellprojekten kultureller Bildung"
Zwischen Herbst 2013 und Herbst 2014 führte das Institut „EDUCULT - Denken und Handeln im Kulturbereich" in Kooperation mit der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel die Studie „Förderung von Modellprojekten kultureller Bildung" durch.
Ermittelt werden sollten die Qualität, die Potentiale und der mögliche Veränderungsbedarf bei der Förderung von Modellprojekten kultureller Bildung. Für Niedersachsen wurde die Studie auf Basis der Programme „Kunstschule 2020" und „Wir machen die Musik" durchgeführt.
Auftraggeber der Studie waren die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie die Bundesländer Niedersachsen, Baden-Württemberg und Sachsen.
Die Abschlusspräsentation fand am 24.09.2014 in der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel statt.







 

Das Programm "Wir machen die Musik!" kommt nicht nur bei diesen beiden Teilnehmerinnen gut an.

Artikel-Informationen

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat 33
Leibnizufer 9
30169 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln