Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur klar

Niedersächsisches Promotionsprogramm

Niedersachsen fördert mit einem eigenen Programm Promotionsstudiengänge an den Hochschulen des Landes. Damit sollen hochqualifizierte und ausgewählte Nachwuchsforscherinnen und -forscher erreicht werden.

Nach einer erfolgreichen ersten Förderperiode des Niedersächsischen Promotionsprogramms, die im Jahr 2000 begann, erfolgte Anfang des Jahres 2008 eine weitere Ausschreibung. Mit der Ausschreibung im September 2011 wurde ein regelmäßiger zweijähriger Ausschreibungsturnus begonnen. In der Förderperiode vom 01.10.2012 bis 30.09.2016 werden 11 Promotionsprogramme gefördert. Der Schwerpunkt dieser Ausschreibungsrunde lag auf der Förderung von kooperativen Promotionsprogrammen, insbesondere von Universitäten und Fachhochschulen. Dieser Schwerpunkt wurde auch bei der im Februar 2013 erfolgten Neuausschreibung gesetzt. In der Förderperiode vom 01.10.2014 bis 30.09.2018 werden weitere 11 Promotionsprogramme gefördert.

Voraussetzung für eine Förderung ist, dass die Promotionsstudiengänge mit herausragenden Forschungsschwerpunkten verknüpft sind und erkennbar ist, dass sie zur Weiterentwicklung der Struktur der Graduiertenausbildung an den Hochschulen insgesamt beitragen werden. Die wichtigsten Schwerpunkte des Programms liegen in der Trans- und Interdisziplinarität, der Internationalisierung und Exzellenz. Es ermöglicht eine intensive Betreuung der Doktorandinnen und Doktoranden und eine verkürzte Promotionsdauer.

Die jeweilige Hochschule vergibt an die Promovierenden Stipendien, die einen monatlichen Grundbetrag in Höhe von 1.400 Euro und einen Sachkostenbeitrag von 100 Euro umfassen. Ferner kann Stipendiatinnen und Stipendiaten auf Antrag ein Auslandszuschlag gewährt werden, eine Kinderzulage sowie Kinderbetreuungskosten.

Die zu vergebenden Stipendien haben eine Laufzeit von drei Jahren.


Geförderte Projekte

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht aller derzeit vom Land Niedersachsen geförderten Promotionsprogramme:

Universität Osnabrück

Universität Göttingen, Technische Universität Braunschweig

Universität Oldenburg

Universität Oldenburg, Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Universität Göttingen, Tierärztliche Hochschule, Hochschule Osnabrück, Universität Vechta

Technische Universität Braunschweig, Leibniz Universität Hannover

Leibniz Universität Hannover, Hochschule Hannover, Medizinische Hochschule Hannover

Medizinische Hochschule Hannover, Universität Osnabrück, Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Tierärztliche Hochschule Hannover

Niedersächsische Technische Hochschule (Leibniz Universität Hannover, Technische Universität Braunschweig, Technische Universität Clausthal), Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Hochschule Hannover

Leibniz Universität Hannover, Hochschule Hannover

Universität Göttingen, Universität Osnabrück

Technische Universität Braunschweig, Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen (HAWK),
Leibniz Universität Hannover

Leibniz Universität Hannover, Medizinische Hochschule Hannover, Technische Universität Braunschweig

Universität Göttingen, Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kulnst Hildesheim, Holzminden, Göttingen (HAWK)

Niedersächsische Technische Hochschule

Universität Oldenburg, Hochschule Emden/Leer

Universität Oldenburg, Technische Universität Braunschweig

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln