Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

Wissenschaftspreis Niedersachsen 2007

Minister Stratmann ehrt Wissenschaftler und Studierende


HANNOVER. Der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Lutz Stratmann, hat am (heutigen) Dienstag zum ersten Mal den Wissenschaftspreis Niedersachsen vergeben. Honoriert wurden die exzellenten wissenschaftlichen Leistungen der Preisträger und deren Engagement für Kooperationen zwischen den Hochschulen.

"Um Hochschulen zum Erfolg zu führen, bedarf es des intensiven und nachhaltigen Engagements vieler einzelner Persönlichkeiten," sagte Wissenschaftsminister Stratmann. Dem entsprechend wurde der Preis in drei unterschiedlichen Kategorien ausgeschrieben. Den Preis für einen herausragenden Wissenschaftler erhält Professor Dr. Wolfgang Viöl von der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen für seine interdisziplinäre und fakultätsübergreifende Forschungsleistung in Zusammenarbeit mit den Universitäten Göttingen und Clausthal und die Begründung des bundesweit einzigartigen Ergänzungsstudienganges Physik/Physikalische Technologien an der Technischen Universität Clausthal.

In der Kategorie für Nachwuchswissenschaftler wird Esther Ruigendijk, Juniorprofessorin an der Universität Oldenburg, ausgezeichnet. Sie hat im Fach Niederländische Sprachwissenschaft intensive nationale und internationale Kooperationen begründet und wichtige Leistungen bei der Planung und Umsetzung von Bachelor- und Masterstudiengängen an der Universität Oldenburg erbracht.

Zusätzlich wurden acht hervorragende Studierende aus Bachelor- und Masterstudiengängen für einen jeweils mit 1.000 Euro dotierten Preis ausgewählt.

Die geehrten Studierenden sind:

Anna Karoline Behrendt, FH Braunschweig/Wolfenbüttel

Anton Flügge, Universität Osnabrück

Dirk Heckl, Leibniz Universität Hannover

Benjamin Henne, Leibniz Universität Hannover

Ulrike Kehrer, Hochschule Vechta

Nina Mertens, HAWK Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen

Martina Podleschny, Georg August Universität Göttingen

Jan Rennies, Universität Oldenburg

Artikel-Informationen

06.11.2007

Ansprechpartner/in:
Kurt B. Neubert

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: (0511) 120-2604
Fax: (0511) 120-2601

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln