Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur klar

Norddeutscher Wissenschaftspreis

Der Norden forscht - gemeinsam und erfolgreich: Deshalb bietet die Norddeutsche Wissenschaftsministerkonferenz länderübergreifenden Kooperationen die Möglichkeit, sich für den Norddeutschen Wissenschaftspreis zu bewerben. Dieser ist mit 50.000 Euro dotiert.

Der Norddeutsche Wissenschaftspreis wurde 2012 erstmals verliehen. Er soll jährlich, zunächst für fünf Jahre, gemeinsam von den Wissenschaftsministerien der Länder Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, der Freien Hansestadt Bremen und der Freien und Hansestadt Hamburg verliehen werden. Jedes Jahr gibt es ein neues Thema und jedes Jahr hat ein anderes norddeutsches Land den Vorsitz. Bisher durchgeführte bzw. vereinbarte Themen und Vorsitzländer sind:

  • 2012: Meeresforschung (Hamburg)

  • 2013: Biowissenschaften und Medizin (Bremen)

  • 2014: Energieforschung (Niedersachsen)

Die Wissenschaftliche Kommission Niedersachsen koordiniert das Auswahlverfahren der eingereichten Bewerbungen im Zusammenspiel mit einem Gremium von renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die nicht in den norddeutschen Ländern tätig sind.


Logo Norddeutscher Wissenschaftspreis 2013
Artikel-Informationen

05.07.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln