Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur klar

Ministerium ist nach dem „audit berufundfamilie“ zertifiziert

Ausgezeichnete Familienfreundlichkeit


Für seine familienfreundlichen Arbeitsbedingungen ist das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) bereits zweimal mit dem Zertifikat „audit berufundfamilie" ausgezeichnet worden. Die von der berufundfamilie gGmbH - eine Initiative der gemeinnützigen Hertie-Stiftung - vergebene Auszeichnung würdigt damit das Engagement des Ministeriums für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie seit der ersten Zertifizierung im Jahr 2007. 2017 hat das MWK als einer von 16 zertifizierten Arbeitgebern ein dauerhaftes Zertifikat erhalten.

Ein familienfreundlicher Arbeitgeber zeichnet sich vor allem durch flexible Möglichkeiten für die beschäftigten Mütter und Väter aus, auf die besonderen Zeitbedürfnisse ihrer Familien in Einklang mit den Anforderungen im Arbeitsalltag zu bringen.

Das MWK möchte die in diesem Jahr angestrebte dritte Reauditierung dafür nutzen, die bereits erreichten Fortschritte einer familienbewussten Personalpolitik weiter zu verstetigen und bedürfnisgerecht zu ergänzen.

Seit der ersten Auditierung hat das MWK flexible Arbeitszeiten, Telearbeitsplätze und ein mobiles Kinderzimmer realisiert. Zudem startete die gemeinsame Kinderbetreuung der unter dreijährigen ‚Ministeriums-Kinder' in der Großtagespflegestelle „Milchstraße". An dieser Kooperation für die Jüngsten beteiligen sich das Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport, das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und das Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration.

Künftig will das MWK die Rahmenbedingungen für Telearbeit weiter ausbauen und optimieren, gesundheitsfördernde Angebote im Fortbildungsprogramm vor allem auch für Teilzeitkräfte verankern und die Führungskräfte noch stärker zu familienbewusstem Führungsverhalten anleiten.

Das Ministerium plant zudem, sich auch weiterhin stärker mit anderen Einrichtungen zu vernetzen. So können Eltern beispielsweise in den Schulferien das Betreuungsangebot der Landeshauptstadt Hannover wahrnehmen.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln