Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

Niedersachsen unterstützt soziokulturelle Einrichtungen mit fast einer Million Euro

52 Projekte profitieren von Landesmitteln


Das Land Niedersachsen unterstützt soziokulturelle Zentren und Vereine im ersten Halbjahr 2023 mit insgesamt mehr als 950.000 Euro. Davon werden rund 430.000 Euro direkt vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) für zehn investive Projekte vergeben. Weitere 520.00 Euro fließen über den Landesverband Soziokultur Niedersachsen (LV Soziokultur) in die Förderung von 42 soziokulturellen Projekten und Strukturen.

„Die soziokulturellen Einrichtungen in Niedersachsen ermöglichen es Menschen aus unterschiedlichsten Bevölkerungskreisen, am kulturellen Leben teilzuhaben. Sie sind Orte der Begegnung, des Austausches, der Integration, der kulturellen Bildung und der demokratischen Meinungsbildung“, so Niedersachsens Kulturminister Falko Mohrs. „Mit der Förderung unterstreichen wir als Land Niedersachsen den Willen, diese wichtige Kulturarbeit vor Ort verlässlich zu unterstützen, zu stärken und weiterzuentwickeln. Die Landesmittel ermöglichen den Einrichtungen unter anderem wichtige Investitionen in zukunftsorientierte Vorhaben.“

Kulturelle Teilhabe ermöglichen

Die soziokulturellen Zentren und Vereine in Niedersachsen ermöglichen Kultur in allen Sparten. Sie sind kulturelle Knotenpunkte in ihren Regionen. Ihre Angebote sind von und für Menschen unterschiedlichen Alters, verschiedener sozialer Schichten und Nationalitäten. Sie fördern Integration, Bildung, Wertevermittlung und schaffen Raum für neue Impulse und Begegnung unterschiedlicher Lebensentwürfe. Soziokulturelle Akteur*innen beziehen die alltäglichen Lebenswelten der Bevölkerung ein, thematisieren gesellschaftlich relevante Fragen und ermöglichen es den Menschen, selbst kulturell tätig zu werden. Dies unterstützt das Land Niedersachsen mit der Förderung von partizipativen Projekten und - insbesondere in ländlichen Räumen - über eine Strukturförderung.

21 Vereine erhalten 269.660 Euro für soziokulturelle Projektarbeit. Beispielsweise sucht der Verein „Tanzendes Theater“ aus Wolfsburg gemeinsam mit Jugendlichen nach künstlerischen Ausdrucksformen für die Verunsicherungen, die die letzten beiden Jahre hinterlassen haben. Der Bürgerverein „Kreyenbrück und Bümmerstede“ bei Oldenburg erstellt eine interaktive Hörspiel-Theaterproduktion mit ca. 60 Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen, um sich mit den Besonderheiten des Stadtteils zu beschäftigen. Die Künstlerin Anne-Sophie Brüning wird in Hannover mit dem Projekt „Zwei Schritte näher“ mit professionellen Künstler*innen eine Brücke zwischen Kindern und Menschen im Pflegeheim schlagen.

„Die Jahre mit Corona haben für viel Verunsicherung gesorgt. Mit partizipativen Projekten bietet die Soziokultur die Möglichkeit zum kreativen Austausch und künstlerischen Ausdruck“, sagt Hanne Bangert, Geschäftsführerin des Landesverbands Soziokultur und ergänzt: „Gleichzeitig ist der Bedarf an Strukturförderung so hoch wie nie zuvor. Die Pandemie hat in die Kassen der Kulturvereine große Löcher gerissen, die Einnahmensituation ist nach wie vor prekär, so dass ihnen die Mittel fehlen, aus eigener Kraft Personal für die Weiterentwicklung ihrer Einrichtung zu finanzieren. Etwa die Hälfte der Antragsteller*innen suchte finanzielle Unterstützung durch die die Strukturförderung des Landes. Das zeigt die schwierige Situation, in der sich insbesondere kleine Vereine im ländlichen Raum befinden.“

Strukturen stärken – Ehrenamt erhalten – Investitionen ermöglichen

Nur mit ehrenamtlicher Arbeit kann in vielen kleineren Vereinen der Betrieb des Hauses nicht geleistet werden. So erhält beispielsweise der Kunstraum Tosterglope eine Förderung, um mit neuen Formaten und Veranstaltungsprogrammen zu experimentieren. Der Verein Gorleben Archiv wird mit der Förderung zum Mitmachen anregen und Drehbücher für Crossmedia-Projekte organisieren. Die Strukturförderung kann den Vereinen ein professionelles Ehrenamtsmanagement ermöglichen.

Insgesamt 250.480 Euro hat der Beirat für die Strukturförderung bewilligt. Gefördert werden soziokulturelle Vereine, die mit bürgerschaftlichem Engagement die Region stärken und beleben. Im Jahr 2023 erhalten 21 Vereine eine Strukturförderung. Weitere Unterstützung und Hilfe bekommen die Vereine auch durch die Regionalberater*innen des Landesverbandes Soziokultur.

Zusätzlich unterstützt das Land Niedersachsen mit insgesamt 432.969,42 Euro zehn soziokulturelle Träger beim Umbau und bei der Modernisierung ihrer Einrichtungen. Förderungen im Bereich der Elektrik, des Brandschutzes und der Telekommunikation stärken die Einrichtungen und tragen dazu bei, dass das soziokulturelle Angebot aufrechterhalten werden kann. Durch Investitionen in Solaranlagen wird ein nachhaltiger Beitrag zur Energieversorgung geleistet.


Förderung von Investitionen (vergeben durch das MWK)

Antragsteller*in

Ort

Projekt

Fördersumme

Faust e. V.

Hannover

Faust Nachhaltig - erste Schritte

10.900,00 Euro

wdlnds e. V.

Hildesheim

Investition Soundkonzept

44.500,00 Euro

KulturFabrik e. V.

Hildesheim

KUFA Solardach

60.000,00 Euro

Gemeinschaftshaus Brunsviga e. V.

Braunschweig

Erneuerung der Show- und Funktionsbeleuchtung

26.975,00 Euro

Kulturverein Krawatte e. V.

Barsinghausen

Tagungsräume im Zwischengeschoss

100.000,00 Euro

Kulturhafen e. V.

Hannover

Kulturhafen Saison 2023

17.475,77 Euro

Bürgerinitiative Raschplatz e. V.

Hannover

Erneuerung der Telekommunikationsanlage

14.279,41 Euro

Jugendkulturarbeit e. V.

Oldenburg

Jetzt gibt es was aufs Dach! (Regenerative Energien)

49.500,00 Euro

Kultur- und Kommunikationszentrum Sumpfblume GmbH

Hameln

2. Bauabschnitt Sanierung Elektro-Verteilungen Sumpfblume

31.339,24 Euro

Lagerhalle e. V.

Osnabrück

Lagerhalle - Sicherheitsbeleuchtung

78.000,00 Euro

Summe

432.969,42 Euro


Strukturförderungen (vergeben durch den Landesverband Soziokultur Niedersachsen e.V.)

Antragsteller*in

Ort

Strukturförderung

Fördersumme

Forum Literaturbüro e.V.

Hildesheim

Perspektivförderung 2023

10.000 Euro

KulturTrif(f)t e.V.

Celle

Festanstellung einer Mitarbeiterin

9.970 Euro

Land & Kunst e.V.

Asendorf

Krisen brauchen Kultur

9.800 Euro

Queeres Göttingen e.V.

Göttingen

"Get Queerative" - Kulturelles Ehrenamt aufbauen und gestalten

12.920 Euro

Kunstspirale Hänigsen e.V.

Hänigsen

Finanzierungs-, Qualitäts- und Personalsicherung in unsicheren Zeiten

18.860 Euro

Kunstraum Tosterglope e.V.

Tosterglope

Strukturwandel und Verjüngung

8.580 Euro

Forum für Kunst & Kultur e.V.

Heersum

kleine Strukturförderung - Zeitraum 2023

9.800 Euro

PLATZprojekt e.V.

Hannover

PLATZ hat Ausgang

12.170 Euro

Kultur im Esel e.V.

Einbeck

Weitere Absicherung der Kulturarbeit im ländlichen Raum

4.980 Euro

Ruller Haus e.V.

Wallenhorst

Strukturförderung Ruller Haus e.V. 2023

9.960 Euro

Kulturkreis impulse e.V.

Freren

Hauptamtlicher Büroorganisator

9.500 Euro

Gorleben Archiv e.V.

Lüchow

Werkstatt der Bewegung und Partizipation

9.900 Euro

KuK e.V. / Weltbühne

Heckenbeck

Überwindung der Krisen (Energie, Corona, Rezession)

9.000 Euro

Theaterwerkstatt Quakenbrück e.V.

Quakenbrück

Unterstützung der Arbeit ehrenamtlich tätiger Vereinsmitglieder

6.720 Euro

Seefelder Mühle e.V.

Stadtland

Aufschwung oder Absturz? - Sicherung wertvoller Kulturarbeit

10.000 Euro

Kulturverein Krawatte e.V.

Barsinghausen

Strukturförderung der Kulturfabrik Krawatte

18.620 Euro

Kulturverein Platenlaase e.V.

Jameln

Nächste Generation Platenlaase

18.740 Euro

Kulturherberge e.V.

Sibbesse

Reorganisation und Neustrukturierung nach Corona

11.350 Euro

Nienburger Kulturwerk e.V.

Nienburg

Nienburger Kulturwerk - JUNG, BUNT & OFFEN

16.030 Euro

Zollhausverein e.V.

Leer

Neustrukturierung des Zollhauses als festen Bestandteil der Kulturlandschaft Ostfriesland

23.940 Euro

Faust e.V.

Hannover

Die Zukunft der Kunsthalle Faust als Teil des soziokulturellen Profils des Kulturzentrums

9.640 Euro

Summe

250.480 Euro

Projektförderungen (vergeben durch den Landesverband Soziokultur Niedersachsen e.V.)

Antragsteller*in

Ort

Projekt

Fördersumme

Tanzendes Theater e.V.

Wolfsburg

Das Potential des Ungewissen

12.260 Euro

Blauschimmel Atelier e.V.

Oldenburg

Inklusives Festival der blauen Künste

13.200 Euro

Anna Sophie Brüning

Hannover

Zwei Schritt näher

9.620 Euro

Kulturfabrik Löseke e.V.

Hildesheim

Café Hase - Dritte Orte & öffentlicher Raum

10.370 Euro

Daniela&Marcello GbR

Bassum

Bambi-Bambini Kindertheaterfestival in Bassum

9.430 Euro

Bürgerverein Kreyenbrück & Bümmerstede e.V.

Oldenburg

KreyenBRÜCKEN - Partizipative Theaterproduktion

19.330 Euro

Forum für Kunst & Kultur e.V.

Heersum

Faust III - Ein tragisches Theaterspektakel am Bodenburger Ententeich

16.970 Euro

wdlnds e.V.

Hildesheim

Workshop Gestaltung / Handwerk

13.200 Euro

TPZ Braunschweig e.V.

Braunschweig

Parole: LAUT! Ein Kulturbeirat

9.430 Euro

Kulturetage gGmbH

Oldenburg

GRÜN

19.710 Euro

Katharina Witerzens

Celle

LaPoesia Kulturtage

17.040 Euro

Breaking Salsa e.V.

Harsum

Romeo & Julia reloaded

10.140 Euro

JuKS Jugend- & Kinderschutz Initiative e.V.

Osnabrück

Krisen-Athleten

13.680 Euro

TPZ Hildesheim e.V.

Hildesheim

Hier und Heute

3.490 Euro

Förderunion für Kunst und Kultur e.V. (Fu.K.K.)

Meppen

Warum ist das Emsland so schön?

13.200 Euro

Piesberger Gesellschaftshaus e.V.

Osnabrück

Hafensicht (AT)

17.850 Euro

Kulturbahnhof Uslar e.V.

Uslar

Soziokulturelle Zeitreise des Kulturbahnhofs Uslar e.V.

13.790 Euro

Zollhausverein e.V.

Leer

30 Jahre soziokulturelle Arbeit in Leer - 30 Jahre Zollhaus

14.240 Euro

boat people projekt e.V.

Göttingen

OUTER SPACE - Theaterwerkstatt für Kinder und AR-Werkstatt für Jugendliche

11.970 Euro

Cameo Kollektiv e.V.

Hannover

Gut Zusammenleben in Hannover

14.140 Euro

Protohaus gGmbH

Braunschweig

Sprouts & Spores

6.600 Euro

Summe

269.660 Euro





Vernetzen Sie sich mit uns!

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur ist in folgenden Social-Media-Kanälen präsent. (Hinweis: Mit einem Klick auf eins der Banner verlassen Sie unsere Website.)

Artikel-Informationen

erstellt am:
19.01.2023

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2599
Fax: 0511/120-2601

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln