Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

Konzertreihe mit Einlasscheck durch Corona-Spürhunde gestartet

Minister Björn Thümler: „Es wird Zeit, etwas mehr Normalität zu wagen“
Foto: mwk
Diskussionsrunde im MWK: Expertinnen und Experten diskutieren über die Pandemiefolgen für Kinder.

Expertenkreis diskutiert Pandemiefolgen für Kinder und Jugendliche

Minister Björn Thümler: „Es ist an der Zeit, dass wir uns als Gesellschaft gegenüber Kindern und Jugendlichen solidarisch zeigen“
Foto: MWK
Schmuckbild: eine medizinische Maske

Gilt bei Veranstaltungen eine strenge Abstandspflicht?

In unseren FAQ beantworten wir Ihre Fragen zu den Corona-Schutzmaßnahmen im Wissenschafts- und Kulturbereich.
Foto: Pexels/Anna Shvets
Minister Björn Thümler und Angela Ittel, Präsidentin der TU Braunschweig, stehen nebeneinander und betrachten Quantentechnologie.

Reise ins Quantum Valley Lower Saxony

Wissenschaftsminister Björn Thümler hat sich die zukunftsweisenden Pläne des Forschungsverbunds QVLS zeigen lassen
Foto: QVLS
Minister Björn Thümler im Gespräch mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern

„Die Impfung ist das einzige, was uns wirklich schützt“

#wissenschafftzukunft: Forscherinnen und Forscher aus Niedersachsen entwickeln gemeinsam Strategien für das Leben mit Covid
Foto: MWK/Tom Figiel
Schmuckbild: Eine Hand bedient das Mischpult einer Soundanlage.

So hilft das Land Kulturschaffenden und kulturellen Einrichtungen

„Niedersachsen dreht auf“: Corona-Sonderprogramme für Soloselbstständige, Kultureinrichtungen und Kulturvereine
Foto: Pexels/Cesar de Miranda
Minister Björn Thümler hält eine historische Karte in der Landesbibliothek Oldenburg hoch, im Hintergrund steht ein Bildschirm mit der digitalisierten Karte.

Kostbare Handschriften und historische Karten erstmals im Internet

Wissenschaftsminister Björn Thümler besichtigt Digitalisierungsprojekte der Landesbibliothek Oldenburg
Foto: Landesbibliothek Oldenburg
Schmuckbild: Mona Lisa mit Maske Bildrechte: Pexels/cottonbro

Auswirkungen des Coronavirus auf den Wissenschafts- und Kulturbetrieb

Auf diesen Seiten informieren wir Sie über die Auswirkungen der Pandemie auf die Hochschulen, den Forschungs- und Kulturbetrieb sowie den Bereich der Erwachsenenbildung in Niedersachsen. Wir weisen auf Hilfen für Kulturschaffende und Kultureinrichtungen hin und beantworten häufig gestellte Fragen. mehr

Schmuckbild zum Thema Long-Covid: Eine Frau sitzt am Tisch und reibt sich müde die Augen. Bildrechte: Pexels

Jetzt gilt es, die Folgen der Pandemie zu erforschen

Viele statistisch Corona-Genesene sind noch lange nicht gesund. Deshalb legt das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur den Fokus der Forschung stärker auf die langfristigen Covid-Folgen und wird dabei von einem Kreis hochkarätiger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beraten. mehr

Schmuckgrafik mit Hinweis auf FAQ zu Wissenschaft und Kultur. Bildrechte: MWK

Wissenschaft, Kultur & Weiterbildung – Antworten auf häufig gestellte Fragen

Die Coronavirus-Pandemie hat alle Bereichen des gesellschaftlichen Lebens spürbar verändert. In unseren MWK-FAQ beantworten wir die häufig gestellten Fragen zum Lehrbetrieb an den Hochschulen, zu Forschung und Forschungsförderung sowie zu Kultur und Weiterbildung. mehr

Symbolbild verlinkt mit der Website www.studieren-in-niedersachsen.de Bildrechte: Hochschule Emden/Leer/Prof. Dr. Erhard Bühler

Studieren in Niedersachsen

Sie haben Fragen zu Studiengängen und Hochschulen in Niedersachsen. Sie wollen wissen, wie Sie ihr Studium finanzieren oder welche Wohnheimangebote es gibt oder wer Sie vor Ort persönlich berät. Dazu erhalten Sie im Portal www.studieren-in-niedersachsen.de umfassende Informationen. mehr

Titelblatt der Broschüre "MINT in Niedersachsen - Mathematik für einen erfolgreichen Studienstart" mit Verlinkung zum einführenden Artikel Bildrechte: MWK/Liga²

MINT in Niedersachsen: Mathematik für einen erfolgreichen Studienstart - Basispapier Mathematik

Die vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) und dem Niedersächsischen Kultusministerium (MK) gemeinsam herausgegebene Broschüre soll anhand von Beispielaufgaben angehenden Studierenden den Start in ein Mathematikstudium erleichtern. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln