Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur klar

300.000 Euro für Netzwerke zwischen Kulturschaffenden und Geflüchteten

Landesregierung fördert 21 Projekte zur kulturellen Integration


Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) fördert 21 Projekte zur kulturellen Integration Geflüchteter mit mehr als 300.000 Euro. Unterstützt werden Initiativen aus dem ganzen Land, deren Ziel es ist, die Vielfalt, Vernetzung und den kulturellen Austausch voranzutreiben.

„Kunst und Kultur sind hervorragend geeignet, Brücken in unsere Gesellschaft zu bauen. Die geförderten Projekte vernetzen Menschen mit Fluchterfahrung mit Kulturschaffenden in Niedersachsen und ermöglichen möglichst vielen Menschen unterschiedlichster Herkunft gesellschaftliche Teilhabe durch den Zugang zu Kunst und Kultur", sagt die Niedersächsische Kulturministerin Gabriele Heinen-Kljajić.

Das MWK unterstützt die von Einzelpersonen, Vereinen und Initiativen eingereichten Vorhabenmit einem Zuschuss von 5.000 Euro bis zu 27.000 Euro. Die Gesamtfördersumme der zweiten Vergabetranche in 2017 beträgt rund 305.810 Euro.

Unterstützt werden u.a. folgende Projekte:

Unter dem Titel „Eine Welt im Zirkuszelt" veranstaltet der Dobbelino Zirkus & Zirkusschule in den Herbstferien eine Projektwoche in Braunschweig. Gemeinsam erarbeiten Kinder der Zirkusschule mit Kindern mit Fluchterfahrungen und Migrationshintergrund aus dem Stadtgebiet Braunschweig eine Vorstellung und führen diese auf (20.000 Euro).

Die Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel e.V. stärkt die Integrationsarbeit durch ihr Projekt „New Connections. Künstlerisches Netzwerktreffen". Sie bringt geflüchtete professionelle Bühnenkünstlerinnen und Bühnenkünstler mit Akteurinnen und Akteuren zusammen, die bereits in der niedersächsischen Theaterlandschaft aktiv sind (15.000 Euro). Durch den Aufbau eines künstlerischen Netzwerks eröffnen sich Geflüchteten berufliche Perspektiven in Niedersachsen.

Die Kunstschule PINX im PINX e.V. aus Schwarmstedt bietet Kindern in der Erstaufnahmeeinrichtung Fallingbostel im Rahmen ihres Projektes „Malen mit Flüchtlingskindern im Klappatelier" einen geschützten Raum, um Erlebnisse ihrer Flucht sowie die Ankunft in Niedersachsen zu verarbeiten und gestaltet gemeinsam mit ihnen einen strukturierten Alltag (10.000 Euro).

Im Projekt „Waldbewohner und Wüstensöhne - through the eyes" bietet die Theaterwerkstatt Hannover die Möglichkeit zur professionellen Umsetzung eines künstlerischen Schaffensprozesses, dessen Höhepunkt gemeinsame Theatervorstellungen sind. Diese Produktion wird in allen Phasen von Künstlerinnen und Künstlern mit und ohne Fluchterfahrung gestaltet (15.000 Euro).

Die Initiative boat people projekt aus Göttingen setzt unter dem Titel „BOAT PEOPLE SONG PROJEKT" eine interkulturelle Musiktheaterproduktion um, die gemeinsam von professionellen Künstlerinnen und Künstlern mit und ohne Fluchterfahrungen sowie Nachwuchstalenten produziert wird. Das umfangreiche Netzwerk der Initiative konnte beispielsweise geflüchtete syrische Künstlerinnen und Künstler für das Song Projekt gewinnen. Die Räume der Initiative befinden sich inmitten einer Unterkunft für Geflüchtete und beziehen auch von dort Menschen jeden Alters in ihre Arbeit ein (10.000 Euro).

Weitere Projektmittel für Förderungen in 2018 können zu den Antragsfristen 30. September 2017 und 30. November 2017 beantragt werden.


Liste der geförderten Projekte:

Antragsteller

Ort

Projekttitel

Förderhöhe

Dobbelino Zirkus & Zirkusschule

Braunschweig

Eine Welt im Zirkuszelt

20.000 Euro

Göttinger Literaturherbst

Göttingen

No limits!

20.000 Euro

Verein zur Förderung der Alten Musik

landesweit

MUTTER

20.000 Euro

boat people projekt

Göttingen

NORA

20.000 Euro

Kunstverein Göttingen e.V.

Göttingen

Gemeinsames Haus

5.000 Euro

Freundeskreis Schlossmuseum e.V.

Jever

Blick-Kontakt

20.000 Euro

Niedersächsicher Heimatbund e.V.

Hannover

Heimat teilen

19.500 Euro

Landesverband Freier Theater in Niedersachsen

landesweit

Beratung/Vernetzung geflüchteter Theatermacher*innen

7.000 Euro

Bundesakademie für kulturelle Bildung e.V.

Wolfenbüttel

New Connections. Künstlerisches Netzwerktreffen

15.000 Euro

Literaturhaus Hannover e.V.

Hannover

„Write to Freeedom". - weiter schreiben

5.820 Euro

Landesarbeitsgemeinschaft Jazz e.V.

landesweit

Transkulturelle Improvisation

8.700 Euro

Konnektor - forum für Künste e.V.

Hannover

Passport bitte

25.000 Euro

Kunstschule PINX im
PINX e.V.

Schwarmstedt

Malen mit Flüchtlingskindern im Klappatelier

10.000 Euro

boat people projekt

Göttingen

BOAT PEOPLE SONG PROJEKT

10.000 Euro

Theaterwerkstatt Hannover

Hannover

Waldbewohner und Wüstensöhne - through the eyes

15.000 Euro

Herzog Anton Ulrich Museum

Braunschweig

Internationaler Familientag

5.190 Euro

Theaterpädagogisches Zentrum Hildesheim

Hildesheim

Un*sicherheiten

20.000 Euro

IBIS Interkulturelle Arbeitsstelle für Forschung, Dokumentation, Bildung und Beratung

Oldenburg

Kreative Unterstützungsangebote mit kultureller Bildung

14.600 Euro

Bürgergemeinschaft Roderbruch e.V. / Kulturtreff Roderbruch

Hannover

Clownswohnung im Wohnprojekt für Flüchtlinge

10.000 Euro

Kulturförderverein
Salder e.V.

Salzgitter

Chor der Kulturen

8.000 Euro

Die Probe

Göttingen


27.000 Euro

Projekte insges. rund



305.810 Euro

Artikel-Informationen

01.09.2017

Ansprechpartner/in:
Pressestelle MWK

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2599
Fax: 0511/120-2601

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln