Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

7,5 Millionen Euro für Sanierung am Campus Wolfsburg der Ostfalia Hochschule



In die Sanierung und Erneuerung des zentralen Gebäudes am Campus Wolfsburg der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften fließen in den kommenden Jahren insgesamt 7,5 Millionen Euro. Die entsprechende Planung hat der Haushaltsausschuss des Niedersächsischen Landtags heute freigegeben.

Das Gebäude zwischen Robert-Koch-Platz und Poststraße wurde in den 50er-Jahren errichtet und steht unter Denkmalschutz. Es wird in seiner äußeren Gestalt erhalten bleiben. Neben Arbeitsplätzen für Studierende, Flächen für die Studentische Selbstverwaltung, Räumlichkeiten für die Standortverwaltung und Archivräumen wird auch eine Cafeteria mit vollwertiger Küche und umlaufender Terrasse entstehen. Sie soll das Angebot der Mensa ergänzen.
„Durch die Sanierung können erstmals alle Dienstleistungseinrichtungen für die Studierenden auf dem Campus gebündelt werden. Die Einrichtung einer Cafeteria bietet zudem einen zentralen Treffpunkt für die Studentinnen und Studenten der Ostfalia Hochschule“, so Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler.

Im Mittelpunkt der Sanierung stehen daneben die grundlegende Erneuerung der technischen Versorgungsanlagen und die Erneuerung des Brandschutzes. Die Kosten für die Sanierung teilen sich das Niedersächsische Wissenschaftsministerium und die Hochschule. Das Land steuert 4 Millionen Euro bei, die Hochschule übernimmt rund 3,5 Millionen Euro.

Presseinformationen

Artikel-Informationen

erstellt am:
08.07.2020

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2599
Fax: 0511/120-2601

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln