Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

Niedersachsen unterstützt freie Theater- und Tanzszene mit rund 1 Million Euro

19 Spielstätten und 31 Produktionen profitieren von Landesmitteln


Das Land Niedersachsen stärkt die freie Theater- und Tanzszene: Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur unterstützt in diesem Jahr 19 Spielstätten der professionellen freien Theater- und Tanzszene mit insgesamt 497.600 Euro, zudem werden 31 Produktionen mit 497.000 Euro gefördert.

„Niedersachsen hat eine sehr aktive und kreative freie Theater- und Tanzszene, die eine wichtige Säule der professionellen Theaterlandschaft im Land ist. Mit ihren vielfältigen Produktionen setzen die freien Theater künstlerische und gesellschaftspolitische Impulse“, so Niedersachsens Kulturminister Falko Mohrs. „Die Förderung der Spielstätten der freien Szene trägt wesentlich dazu bei, dass Theater in Stadt und Land wichtige Investitionen tätigen und spannende Projekte anstoßen können, die die kulturelle Vielfalt Niedersachsens bereichern. Daher sind uns als Landesregierung die im Koalitionsvertrag vereinbarten Verstetigung und Steigerung dieser Förderung wichtige Anliegen. Mit der Fortführung der Spielstättenförderung leisten wir einen wichtigen Beitrag dazu, dass sich Theaterhäuser, Spielstätten sowie gastierende freie Gruppen zukunftssicher aufstellen und entwickeln können.“

Ziel des Spielstätten-Förderprogramms ist es, die freien Spielstätten strukturell weiterzuentwickeln, den Austausch zwischen den Spielstätten zu verbessern und Gastspiele sowie Koproduktionen mit freien Gruppen und Einzelkünstlerinnen oder -künstlern zu unterstützen. Gefördert werden neben Konzepten auch Investitionen sowie Personal- und Sachkosten.

„Ich freue mich, dass die Spielstättenförderung, für die die freien Spielstätten lange gekämpft haben, nun fester Bestandteil der Förderung der freien Szene in Niedersachsen wird“, sagt Martina von Bargen, Geschäftsführerin des Landesverbands Freier Theater in Niedersachsen e. V. (LaFT).

Insgesamt gingen 22 Anträge für eine Spielstättenförderung im Jahr 2023 ein. Hiervon wurden 19 zur Förderung ausgewählt. Grundlage für die Auswahl der geförderten Spielstätten waren die Empfehlungen einer Jury, die sich aus unabhängigen Expertinnen und Experten der freien Theaterszene zusammensetzt.

46 Anträge für Förderungen von Produktionen der professionellen freien Theaterszene haben das MWK erreicht – unter anderem aus den Bereichen Kinder- und Jugendtheater und Tanz. Auf Grundlage der Empfehlungen des ehrenamtlich besetzten Theaterbeirates, der sich aus unabhängigen Expertinnen und Experten der freien Theater- und Tanzszene zusammensetzt, werden davon 31 Produktionen gefördert. Die geförderten Produktionen sind vielfältig, die Gruppen zeigen ihre Stücke im ganzen Land. Aufführungen finden beispielsweise auch in Kitas, Schulen, sozialen und kulturellen Einrichtungen statt. An den Produktionskosten von insgesamt rund zwei Millionen Euro beteiligen sich noch weitere Förderer wie beispielsweise Kulturstiftungen und Sponsoren.



Liste der geförderten Spielstätten der Freien Theater 2023

Spielstätte

Ort

Fördersumme

Werkraum Göttingen / boat people projekt

Göttingen

13.500 Euro

Jahrmarkttheater

Bostelwiebeck

22.500 Euro

Theater hof/19

Oldenburg

7.200 Euro

Das letzte Kleinod

Schiffdorf

35.000 Euro

LOT-Theater

Braunschweig

45.000 Euro

Theatrio FigurenTheaterhaus

Hannover

13.500 Euro

Quartier Theater

Hannover

16.200 Euro

wolfsburger Figurentheater Compagnie

Wolfsburg

8.200 Euro

Eisfabrik

Hannover

45.000 Euro

Theater Fadenschein

Braunschweig

31.500 Euro

Tanzhaus im AhrbergViertel / Compagnie Fredeweß

Hannover

18.000 Euro

Theater werde +

Oldenburg

22.500 Euro

Theater an der Glocksee

Hannover

30.500 Euro

Theater im Pavillon

Hannover

36.000 Euro

Theater in der List

Hannover

13.500 Euro

Theater der Nacht

Northeim

36.000 Euro

Theaterhaus Hildesheim

Hildesheim

40.500 Euro

Figurentheater Osnabrück

Osnabrück

27.000 Euro

Theater Metronom

Visselhövede

36.000 Euro




Liste der geförderten Produktionen der Freien Theater 2023

Theater- und Tanzensemble

Ort

Produktion

Förderungsumme

Jahrmarkttheater

Altenmedingen

Die Spur des Verschwindens, Teil 1

22.000 Euro

Agentur für Weltverbesserungspläne

Hannover

ToBePerfect

12.000 Euro

Alma Magdalena Edelstein

Hannover

Baobab

15.000 Euro

Lieko Schulze

Osnabrück

Bauklötze staunen (AT) ein Theaterstück für Kinder ab 2 Jahren

15.000 Euro

Francisco Banos Diaz

Hannover

Scheme

15.000 Euro

Theater PiedDeFou

Hildesheim

Bass im Bauch

15.000 Euro

Theater Lazarett

Aurich

FLUTEN

15.000 Euro

theaterWEITER

Hildesheim

Der Heuschreck und die Ameise

15.000 Euro

Theaterkollektiv edgarundallan

Hildesheim

Wir essen das Klima auf (AT)

13.000 Euro

Tiago Rodrigues Manquinho

Braunschweig

B.

15.000 Euro

Theater Grand Guignol

Braunschweig

KASPAR!

19.000 Euro

Operation Wolf Haul

Hannover

GEISTER - Eine Hausbegehung

16.000 Euro

Freie Bühne Wendland

Jameln

Hase Hase - Theater, das in die Dörfer kommt

15.000 Euro

Tender Fights

Hannover

OCEANIC Islands from the Ruins

18.000 Euro

Theater fensterzurstadt

Hannover

BED PEACE (Everybody is John & Yoko)

15.000 Euro

Frl Wunder AG

Hannover

Dein Sonnenwagen

19.500 Euro

Thermoboy FK

Braunschweig

Winterreise

19.500 Euro

theater wrede +

Oldenburg

Liebe - eine argumentative Übung

15.000 Euro

Theater Feuer und Flamme

Braunschweig

Plötzlich war Lysander da

12.000 Euro

xweiss-theater.formen

Braunschweig

Nach dem Sturm

19.500 Euro

Theater Persephone

Hildesheim

Der schöne Fischer

18.000 Euro

Das letzte Kleinod

Schiffdorf

Über den Zaun - Eisenbahntheater über die Flucht aus der DDR

15.000 Euro

Yet Company

Braunschweig

Anicca

15.000 Euro

Theater Laboratorium

Oldenburg

Der Ichling

15.000 Euro

Theaterwerkstatt Göttingen

Göttingen

Wer versteckt sich? Kindertheaterproduktion

11.000 Euro

Theater M21

Hannover

An die schweigende Mehrheit

17.000 Euro

Theater Karo Acht

Hildesheim

Fast wie Freundinnen

15.000 Euro

Voll_Milch GbR

Hildesheim

ALS OB - eine Szenarioarbeit zu Kriegsschauplätzen

16.000 Euro

stille hunde theaterproduktionen

Göttingen

Heilungen (Arbeitstitel)

19.500 Euro

Theaterhaus Hildesheim

Hildesheim

FREI_TREPPE 2023/24

25.000 Euro

Frl. Wunder AG

Hannover

Es ist... ein Stein!

10.000 Euro

Vernetzen Sie sich mit uns!

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur ist in folgenden Social-Media-Kanälen präsent. (Hinweis: Mit einem Klick auf eins der Banner verlassen Sie unsere Website.)

Artikel-Informationen

erstellt am:
20.01.2023

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2599
Fax: 0511/120-2601

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln