Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

Vorlesungen starten Montag digital

Wissenschaftsminister Björn Thümler: „Hochschulen gut vorbereitet“


In den vergangenen Wochen haben die niedersächsischen Hochschulen ihre Lehre zu großen Teilen auf digitale Formate umgestellt. Damit ist gesichert, dass die Studierenden trotz der herausfordernden Situation in der Corona-Krise ihr Studium weiterführen können. Einige Hochschulen sind auf dieser Basis bereits gestartet, am Montag werden alle Hochschulen in staatlicher Verantwortung ihren Lehrbetrieb aufgenommen haben.

„Die niedersächsischen Hochschulen sind auf digitale Lehr- und Lernangebote gut vorbereitet. Sie haben zusätzliche Speicher- und Serverinfrastrukturen aufgebaut und mit Hochdruck an der Qualität der Netze gearbeitet“, so Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler. „Wir haben uns mit der LandesHochschulKonferenz darauf verständigt, dass die Hochschulen bei der Umsetzung ihre Autonomie ausschöpfen, damit sie flexibel und an die jeweiligen Studiengänge angepasst auf die jeweiligen Bedingungen reagieren können. Es ist beeindruckend, dass es der LHK und den einzelnen Hochschulen gemeinsam mit Studierenden und Lehrenden gelungen ist, in kürzester Zeit die technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen für einen digitalen Vorlesungsstart zu schaffen. Aus diesem Grund, werden wir in diesem Jahr neben den regulären Wissenschaftspreisen des Landes Niedersachsen auch einen Sonderpreis für kooperative Innovationen in der digitalen Lehre verleihen.“

Prof. Dr. Wolfgang-Uwe Friedrich, Vorsitzender der LandesHochschulKonferenz Niedersachsen, ergänzt: „Minister Thümler hat schnell den Hochschulen Flexibilität ermöglicht. Wir werden unser Bestes geben.“

An den niedersächsischen Hochschulen in staatlicher Verantwortung sind derzeit insgesamt rund 200.000 Studierende eingeschrieben.
Presseinformationen
Presseinformation vom 17.04.2020

 Vorlesungen starten Montag digital
(PDF, 0,20 MB)

Artikel-Informationen

erstellt am:
17.04.2020

Ansprechpartner/in:
Pressestelle MWK

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2599
Fax: 0511/120-2601

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln