Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

Wissenschaftsminister ruft Medizinstudierende zur Mithilfe in der Pflege auf

Thümler: „Dort engagieren, wo dringend Hilfe gebraucht wird“


Der Niedersächsische Wissenschaftsminister Björn Thümler ruft Medizinstudentinnen und -studenten zum freiwilligen Einsatz in Kliniken auf.

„Die Corona-Pandemie fordert von Ärzten und Pflegepersonal einen hohen Einsatz. Gerade im medizinischen Bereich und in der Pflege wird Verstärkung dringend gebraucht. In dieser schwierigen Zeit sollten Medizinstudentinnen und-studenten ihr Wissen und Können einbringen und Kliniken und Pflegeeinrichtungen bei der Versorgung von Erkrankten, bei Corona-Tests und in der Beratung unterstützen. Ich appelliere an die angehenden Medizinerinnen und Mediziner, sich dort zu engagieren, wo jetzt dringend Hilfe gebraucht wird. Sie können damit einen wertvollen Beitrag in dieser Krisensituation leisten.“

Angesichts der rasch steigenden Infektionszahlen sei es wichtig, dass sich möglichst rasch Freiwillige melden, so Thümler. „So können wir Engpässe bei der Versorgung vermeiden und halten unser Gesundheitssystem funktionsfähig“, betont der Minister und dankt allen, die schon jetzt helfen oder sich dazu entschließen wollen.

Wer sich als freiwillige Helferin oder freiwilliger Helfer engagieren möchte, richtet sich bitte direkt an die entsprechende Einrichtung.
Presseinformationen
Artikel-Informationen

18.03.2020

Ansprechpartner/in:
Pressestelle MWK

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2599
Fax: 0511/120-2601

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln