Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

Künstlerförderung

Die Bandbreite der Künstlerförderung in den Sparten der Bildenden Kunst, der Literatur und der Musik reicht von der Vergabe von Preisen, über die Gewährung von Aufenthalts- sowie ortsungebundenen Arbeits- und Jahresstipendien bis hin zu projektbezogenen Zuwendungen. Die Förderungen können bis zum 15.01. eines Jahres beantragt werden. Die aktuelle Ausschreibung mit dem Link zur Bewerbung für den Bereich Bildende Kunst finden Sie rechts in der Informationsspalte. Zum Literaturbereich gelangen Sie über diesen Link.

Weiterhin bestehen bis zum 15.01. eines Jahres Bewerbungsmöglichkeiten um einen Studienaufenthalt in einer ausländischen Künstlerstätte, die vom Bund vergeben werden. Zu weiteren Informationen und den Antragsunterlagen gelangen Sie über diesen Link.

Digitales Portal „Künstlerdatenbank und Nachlassarchiv Niedersachsen“ gestartet

Unter www.kuenstlerdatenbank.niedersachsen.de werden die Werke niedersächsischer Künstlerinnen und Künstler der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Das Online-Portal präsentiert und dokumentiert die Qualität und künstlerische Vielfalt in Niedersachsen. Es stellt Künstlerinnen und Künstler sowie künstlerische Nachlässe vor, vermittelt Informationen, unterstützt die Forschung und Vernetzung untereinander sowie mit Kuratorinnen und Kuratoren und allen Interessierten. Auf diese Weise leistet es einen wichtigen Beitrag zur Sichtbarmachtung und Entwicklung der Bildenden Künste. Die dazugehörende Datenbank stellt Künstlerinnen und Künstlern sowie Erben langfristig eine Datenbasis zur Verwaltung und Präsentation ihrer Werke zur Verfügung.

Das Portal ist ein Projekt des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK) in Kooperation mit dem Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler für Niedersachsen e.V. (BBK) und ist bei der Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (VZG) angesiedelt.

Mitglieder der Fachkommissionen

Niedersächsische Kunstkommission:

  • Dr. Holger Broeker, Leiter der Sammlung Kunstmuseum Wolfsburg
  • Sergey Harutoonian, Kunstverein Hannover
  • Dr. Burkhard Krüger, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
  • Prof. Dr. Astrid Mania, Professorin für Kunstkritik und Kunstgeschichte der Moderne, Hochschule für bildende Künste Hamburg
  • Prof. Dr. Bärbel Schlüter, Professorin für Bildhauerei/Kunst im öffentlichen Raum, Fachbereich Kunst/Kunstpädagogik, Universität Osnabrück

Niedersächsische Literaturkommission:

  • Astrid Becker, Literarische Übersetzerin, erhielt in 2014 das Übersetzerstipendium des Landes, beratend für das Übersetzerstipendium
  • Prof. Dr. Anke Detken, Professorin für Neuere Deutsche Literatur am Seminar für Deutsche Philologie der Universität Göttingen
  • Kathrin Dittmer, Sprecherin der Niedersächsischen Literaturbüros und Leiterin Literaturhaus Hannover
  • Dr. Tilmann Lahme, Verwaltung der Professur für Mediengeschichte und Kritische Publizistik der Leuphana Universität Lüneburg
  • Dr. Mareile Oetken, Koordinatorin für Kinder- und Jugendliteraturforschung an der Universität Oldenburg, beratend für das Kinder- und Jugendbuchstipendium
  • Dr. Susanne Tauss, Geschäftsführerin des Landschaftsverbandes Osnabrücker Land

Niedersächsische Musikkommission:

  • Anselm Cybinski, Intendant Niedersächsische Musiktage
  • Heinz Gassenmeier, Leiter der Kreismusikschule Leer
  • Taru Kastari, Generalsekretärin Landesmusikrat Niedersachsen
  • Danya Segal, Musikproduktion Gordon Williamson, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Artikel-Informationen

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat 34
Leibnizufer 9
30169 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln