Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur klar

Transparenz in der Forschung

Im Hochschulentwicklungsvertrag vom 12.11.2013 haben sich die niedersächsischen Hochschulen verpflichtet, Transparenz in der Forschung zu gewährleisten, indem sie eine öffentliche Auseinandersetzung um Forschungsaufträge, Forschungsgegenstände und die Abschätzung potenzieller Folgen bei der Anwendung von Forschungsergebnissen durch den allgemein möglichen Zugang zu Ergebnissen öffentlich geförderterter Forschungsvorhaben ermöglichen.

Mit den Leitlinien zur Transparenz in der Forschung haben die LandesHochschulKonferenz Niedersachsen und das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur eine gemeinsame Position erarbeitet, welche diese Zielsetzung konkretisiert.

Die Leitlinien bieten Forscherinnen und Forschern eine verlässliche Richtschnur, um Risiken und ethische bedenkliche Folgen ihrer Arbeit zu erkennen, abzuschätzen, zu bewerten und soweit wie möglich zu minimieren. Ferner fokussieren sie auch die erforderlichen Rahmenbedingen, die von den Forschungsinstitutionen zu schaffen sind, um weitestgehende Transparenz in der Forschung zu gewährleisten.

Die von den Hochschulen im Rahmen der Umsetzung der Leitlinien zur Transparenz in der Forschung veröffentlichten Projektdaten finden Sie hier:

Technische Universität Braunschweig
Technische Universität Clausthal
Universität Göttingen
Universitätsmedizin Göttingen
Leibniz Universität Hannover
Medizinische Hochschule Hannover
Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Universität Oldenburg
Stiftung Universität Hildesheim
Leuphana Universität Lüneburg
Universität Osnabrück
Universität Vechta
Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
Ostfalia Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Braunschweig/Wolfenbüttel
Hochschule Emden/Leer
Hochschule Hannover
Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
HAWK - Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen
Hochschule Osnabrück
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Eine Forschungswissenschaflerin und ein Forschungswissenschaftler im Labor  

Eine Forschungswissenschaflerin und ein Forschungswissenschaftler im Labor

Artikel-Informationen

21.03.2017

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat 12
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2524
Fax: 0511/120-99-2524

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln