Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur klar

Literaturpreise des Landes Niedersachsen

Nicolas-Born-Preis und Nicolas-Born-Debütpreis


Das Land Niedersachsen vergibt zwei Literaturförderpreise an Schriftstellerinnen und Schriftsteller. Die Nicolas-Born-Preise ehren in deutscher Sprache verfasste Werke, die sich an der literarischen Qualität, der experimentellen Kreativität und der Auseinandersetzung mit gesellschaftskritischen Themen im Sinne des Namensgebers und Schriftstellers Nicolas Born orientieren.


Der Nicolas-Born-Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und wird auf Empfehlung einer Fachjury vergeben. Mit dem Preis werden Schriftstellerinnen und Schriftsteller für ihr herausragendes künstlerisches Oeuvre geehrt.

Der Nicolas-Born-Debütpreis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird ebenfalls auf Empfehlung der Jury vergeben. Mit dem Preis wird das Werk einer Autorin/eines Autors ausgezeichnet, die/der noch am Anfang ihrer/seiner literarischen Karriere steht.

Beide Preise werden jährlich in einer gemeinsamen Veranstaltung verliehen.

Eigenbewerbungen sind für die Nicolas-Born-Preise ausgeschlossen.

Jury zur Vergabe der Nicolas-Born-Preise 2017

  • Prof. Alexander Košenina (Professor für Deutsche Literatur des 17. bis 19. Jahrhunderts an der Leibniz Universität Hannover)
  • Sandra Kegel (Redakteurin der FAZ, Feuilleton - Literatur und literarisches Leben)
  • Ulrike Sárkány (Leiterin der Literaturredaktion von NDR Kultur in Hannover)
  • Lukas Bärfuss (Nicolas-Born-Preisträger 2015)
  • Daniela Krien (Nicolas-Born-Debüt-Preisträgerin 2015)

Hier gelangen Sie zu den Preisträgerinnen/Preisträgern aus dem Jahre 2017. In der rechten Infospalte finden Sie eine Liste mit den Preisträgerinnen und Preisträgern der vorherigen Jahre.

Kulturpartner der Nicolas-Born-Preise 2017
 

Die Nicolas-Born-Preisträger 2017: Franzobel und Julia Wolf

Preisträgerinnen und -träger im Bereich Literatur

 Preisträgerinnen und -träger im Bereich Literatur
(PDF, 0,04 MB)

Pressemitteilung mit den Neuerungen der Preise ab 2015

 Nicolas-Born-Preis erhält neues Gesicht

Artikel-Informationen

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat 32
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2578

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln