Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur klar

Neues Weiterbildungsportal für Niedersachsen freigeschaltet

Internetplattform bietet neutralen Überblick über landesweite Bildungsangebote


Wer einen Sprachkurs oder einen Lehrgang für Bilanzbuchhalter machen möchte, wer seinen Realschulabschluss nachholen oder sich im Umgang mit Demenzkranken fortbilden will, kann zwischen vielen verschiedenen Bildungsanbietern wählen. Um die Suche nach dem passenden Angebot zu erleichtern, hat das Land Niedersachsen ein Weiterbildungsportal im Internet eingerichtet, das heute freigeschaltet worden ist. Das „Weiterbildungsportal für Niedersachsen" bietet einen Überblick über die öffentlich geförderten Weiterbildungsangebote im ganzen Land. Erstmals können die Bürgerinnen und Bürger anbieterübergreifend recherchieren, vergleichen und buchen - sowohl über die Homepage www.weiterbildungsportal-niedersachsen.de als auch in einer mobil-Version auf Smartphones und Tablet-PCs.

„Es ist uns wichtig, Bürgerinnen und Bürger aus allen Bevölkerungskreisen anzusprechen und ihnen mit ortsnahen Angeboten den Zugang zur Weiterbildung zu erleichtern", sagt die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić.

Herzstück des Weiterbildungsportals ist eine Datenbank, die derzeit rund 14.500 buchbare Angebote von geförderten Weiterbildungsanbietern (Volkshochschulen, Heimvolkshochschulen, Landeseinrichtungen) in Niedersachsen umfasst. Weitere Bildungseinrichtungen und deren Kurse werden laufend hinzugefügt. „Mit Hilfe des Weiterbildungsportals können Bildungsinteressierte die für sie wichtigen Angebote schnell und einfach finden", erklärt der Vorsitzende des Niedersächsischen Bunds für freie Erwachsenenbildung e.V., Dr. h.c. Jürgen Walter.

„Die anerkannten Einrichtungen der niedersächsischen Erwachsenen- und Weiterbildung leisten hervorragende Bildungsarbeit, die durch das Weiterbildungsportal mehr Sichtbarkeit erhält", ergänzt der Geschäftsführer der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung, Dr. Martin Dust.

Das Weiterbildungsportal bietet auch eine Übersicht über das vom Land Niedersachsen geförderte Netzwerk an Bildungsberatungsstellen. Hier erhalten Bürgerinnen und Bürger individuell zugeschnittene Orientierungshilfen für den eigenen Bildungsweg. Zudem ist Niedersachsen mit dem Portal angeschlossen an das Weiterbildungs-Informations-Systems WISY, ein länderübergreifendes Netzwerk von Bildungsinformationsportalen, das auch die Länder Hessen, Rheinland-Pfalz, Hamburg und Schleswig-Holstein nutzen.

Das Ministerium für Wissenschaft und Kultur fördert den Aufbau des Weiterbildungsportals mit 90.000 Euro. Die Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung betreut die Umsetzung des Projekts.

Nähere Informationen erteilt:

Dr. Martin Dust
Geschäftsführer Agentur
für Erwachsenen- und Weiterbildung
Bödekerstr. 18
30161 Hannover
Telefon: 0511/30 03 30-39
dust@aewb-nds.de

Artikel-Informationen

05.11.2014

Ansprechpartner/in:
Pressestelle MWK

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2599
Fax: 0511/120-2601

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln