Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

Niedersächsisches Verdienstkreuz an Professor Dr. Joachim Hahn

Ordensaushändigung


HANNOVER. Lutz Stratmann, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur, hat am (heutigen) Montag im Beisein von Landtagspräsident Jürgen Gansäuer im Leibniz-Saal des Leineschlosses das Verdienstkreuz 1. Klasse des Niedersächsischen Verdienstordens an Professor Dr. Joachim Hahn ausgehändigt. "Professor Hahn hat mit seinem herausragenden Engagement intensiv zur Forschung in der Zucht und effektiven Rinderhaltung beigetragen", sagte Stratmann.

Bis 1990 war Professor Hahn für fast 40 Jahre an der Tierärztlichen Hochschule Hannover (TiHo) tätig. Dort hat er maßgeblich zur Ent-wicklung des Embryonentransfers ohne chirurgische Eingriffe beigetragen. Der Embryonentransfer dient vor allem dazu, die Zahl der Nachkommen wertvoller Muttertiere zu erhöhen. Bereits 1975 konnte Hahn als erster Wissenschaftler über einen erfolgreichen sogenannten "unblutigen" Transfer berichten. Die praxisreife Methode hierzu machte ihn in Fachkreisen weltweit bekannt.

Für die künstliche Befruchtung entwickelte Hahn spezielle medizinische Geräte. Seine Erkenntnisse hat er international weitergegeben und Wissenschaftler wie Praktiker beim Aufbau eigener Einrichtungen im In- und Ausland beraten.

Artikel-Informationen

21.02.2005

Ansprechpartner/in:
Frau Meike Ziegenmeier

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln