Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur klar

Das Ministerium für Wissenschaft und Kultur in Leichter Sprache

Ein Ministerium ist eine Behörde.

Die Behörde regelt viele Dinge.


Jedes Ministerium ist für ein Thema zuständig.

Ein Ministerium hat eine Chefin oder einen Chef.

Die heißt Ministerin oder Minister.

Die zweite Chefin oder der zweite Chef heißt Staats-Sekretär.

Ein Staats-Sekretär ist auch ein wichtiger Chef.

Außerdem gibt es in einem Ministerium Abteilungen.

Dort arbeiten viele Menschen. Die arbeiten an wichtigen Themen.

Die Ministerin vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur in Niedersachsen heißt Gabriele Heinen-Kljajić.

Die Staats-Sekretärin heißt Andrea Hoops.

Unser Ministerium hat diese Themen:

-Forschung

-Wissenschaft

-Weiterbildung

-Kultur.

-Und viele mehr.

Das Ministerium für Wissenschaft und Kultur ist eine Abteilung der Regierung von Niedersachsen.

Regierung bedeutet: Viele Menschen entscheiden wichtige Dinge für das Land.


Ministerium für Wissenschaft und Kultur

kann man so abkürzen: MWK

Das MWK ist für diese Aufgaben zuständig:

- Das MWK sorgt dafür, dass Menschen eine gute Bildung bekommen.

- Das MWK sorgt dafür, dass in Niedersachsen neue Sachen erfunden werden.

- Das MWK sorgt dafür, dass Menschen in Museen oder Theater gehen und neues über Kultur lernen können.


Das MWK kümmert sich um Studierende:

Studierende sind Menschen, die eine Hochschule besuchen. Es gibt unterschiedliche Arten von Hochschulen,

Universitäten und Fachhochschulen.

An den 11 Universitäten gibt es eine große Auswahl an Fächern, die Menschen studieren können.

Hier lernen Studierende zum Beispiel

wie der Staat funktioniert oder

Programme von Computern zu gestalten.

Zudem gibt es in Niedersachsen 7 Fachhochschulen, für die der Staat zuständig ist.

An den Fachhochschulen lernen und forschen Menschen an ganz anschaulichen Themen.

Die Studierenden lernen dort zum Beispiel:

wie man den Bau von Häusern plant

wie eine Firma arbeitet.


Das MWK möchte:

Jeder der studieren möchte, soll die Möglichkeit bekommen.

Daher haben wir zum Beispiel: die Studien-Gebühren abgeschafft:

Früher mussten Menschen Geld bezahlen, um eine Hochschule zu besuchen.

Menschen mit wenig Geld konnten früher nicht studieren.

Das hat das MWK geändert.


Das MWK kümmert sich um Weiterbildung:

Dafür können Menschen Kurse besuchen und dort zum Beispiel:

eine neue Sprache lernen oder

wie man mit einem Computer umgeht.

Dafür sind die Einrichtungen der Erwachsenen-Bildung da. Das MWK hilft bei ihrer Arbeit.


Das MWK kümmert sich um Forschung:

Neue Erfindungen sind wichtig,

damit es den Menschen besser geht.

Sie helfen den Menschen das Leben leichter zu machen oder Probleme zu lösen.

So verändert sich zum Beispiel in Niedersachsen das Klima:

Es wird wärmer, im Winter fällt viel Regen und Stürme gibt es immer öfter.

Forscher finden heraus,

wie es zu den Veränderungen kommen kann

was man dagegen tun kann.

Das MWK gibt den Forschern Geld und macht Vorschläge zu neuen Erfindungen.


Das MWK kümmert sich um Kultur:

Das MWK in Niedersachsen möchte

Alle Menschen in Niedersachsen sollen

Theater

Museen

Kulturelle Angebote

besuchen können.

Das ist wichtig, um:

-Neues zu entdecken

-Zu lernen

-Zu genießen, wie andere etwas aufführen oder Musik machen.

Logo Büro für Leichte Sprache
Artikel-Informationen

11.01.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln