Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

Prof. Manns zum neuen Präsidenten der MHH ernannt

Thümler: Ein Kenner der Hochschule, der wichtige Impulse setzen wird


Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) hat zum 1. Januar 2019 einen neuen Präsidenten. Wissenschaftsminister Björn Thümler hat heute Herrn Professor Dr. Michael P. Manns den Dienstvertrag überreicht. Prof. Manns tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Christopher Baum an, der die Hochschule fast sechs Jahre geleitet hat. Die Amtszeit von Prof. Manns endet am 31. Dezember 2024. „Mit Professor Manns gewinnt die MHH einen exzellenten Leiter, der die MHH sehr gut kennt. Durch seine internationale Expertise und seine Erfahrungen ist er hervorragend gerüstet, um die anstehenden Herausforderungen zu meistern und wichtige Impulse für die Weiterentwicklung und noch stärkere Vernetzung der MHH zu setzen“, sagt Wissenschaftsminister Björn Thümler. „Bei Prof. Baum bedanke ich mich für seine geleistete Arbeit der vergangenen sechs Jahre.“

Prof. Manns (67) ist seit 1991 Direktor der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie der MHH, seit Oktober 2015 Klinischer Direktor des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) Braunschweig und seit Dezember 2015 Gründungsdirektor des Centre for Individualised Infection Medicine (CIIM) Hannover. Er ist seit 2006 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Leberstiftung, war 2013/2014 Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) und ist seit 2015 Mitglied im Scientific Panel for Health (SPH) der Europäischen Kommission. Prof. Manns führt hochrangige Forschungsaktivitäten durch und gilt als weltweit führender Hepatitis‐C‐Forscher.“

Presseinformationen
Artikel-Informationen

20.12.2018

Ansprechpartner/in:
Pressestelle MWK

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2599
Fax: 0511/120-2601

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln