Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

Hildesheim und Hannover erhalten jeweils 500 000 Euro zur Vorbereitung der Bewerbung zur Kulturhauptstadt 2025


Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur und das Finanzministerium haben sich heute darauf verständigt, Hildesheim und Hannover für die Ausarbeitung einer Bewerbung zur Kulturhauptstadt 2025 mit jeweils bis zu 500 000 Euro zu unterstützen.

Sollte eine der beiden Städte den Titel gewinnen, wird das Land bis zu 25 Millionen Euro bereitstellen.

„Wir freuen uns, dass die beiden niedersächsischen Bewerberstädte in die nächste Runde gekommen sind und wollen beide Städte bei ihrem weiteren Weg optimal unterstützen“, sind sich Wissenschaftsminister Björn Thümler und Finanzminister Reinhold Hilbers einig.

Gestern waren Hildesheim und Hannover dem Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“ einen großen Schritt näher gekommen. Beide Städte hatten es auf die Shortlist in dem europäischen Wettbewerb geschafft.

Presseinformationen

Artikel-Informationen

erstellt am:
13.12.2019

Ansprechpartner/in:
Pressestelle MWK

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2599
Fax: 0511/120-2601

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln