Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

Weitere 17,5 Millionen Euro bewilligt – Förderung im Niedersächsischen Vorab beläuft sich auf 132 Millionen Euro für 2018

In seiner heutigen Sitzung hat das Kuratorium der VolkswagenStiftung auf Vorschlag des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK) 17,5 Millionen Euro für die Förderung der Wissenschaftslandschaft in Niedersachsen bewilligt. Für neue Vorhaben in neuen Forschungsgebieten sowie Programme und Ausschreibungen wurden mehr als 6,9 Millionen Euro bewilligt; an bereits laufende Vorhaben gehen rund 10,6 Millionen Euro. Die Gesamtfördersumme im „Niedersächsischen Vorab“ summiert sich damit 2018 auf insgesamt rund 132 Millionen Euro.

Für „neue Forschungsgebiete“ stehen rd. 1,9 Millionen Euro für die Entwicklung skalierbarer Produktionssysteme der Zukunft an der Leibniz Universität Hannover zur Verfügung. 5 Millionen Euro werden in der Förderlinie „Programme und Ausschreibungen“ für die „Anwendungsorientierte Forschung in den Zukunftslaboren des Zentrums für digitale Innovationen Niedersachsen“ bereitgestellt, das zu Beginn des Jahres 2019 seine Arbeit aufnehmen wird (Details s. u.).

„Die Ausschreibung zur anwendungsorientierten Digitalisierungsforschung in den Zukunftslaboren des Zentrums für digitale Innovationen Niedersachsen ist ein wichtiger Baustein unserer Digitalisierungsinitiative. Wir ermöglichen damit erste breite Kooperationsprojekte, die die Zukunftslabore mit Leben füllen und den Wissens- und Technologietransfer stärken“, sagt Niedersachsens Ministers für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler.

„Es freut uns sehr, auch in diesem Jahr wieder auf vielfältige Weise zur Zukunftsfähigkeit von Wissenschaft und Forschung in Niedersachsen beitragen zu können. Mit insgesamt 132 Millionen Euro konnten wir die Gesamtfördersumme erneut steigern“, sagt Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung.

Ausschreibung „Anwendungsorientierte Forschung in den Zukunftslaboren des Zentrums für digitale Innovationen Niedersachsen“ (insgesamt 5 Millionen Euro Fördermittel verfügbar)

Das Zentrum für digitale Innovation Niedersachsen (ZDIN), das derzeit vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) vorbereitet wird, soll zu Beginn des Jahres 2019 seine Arbeit aufnehmen. Pünktlich zu seinem Start wendet sich die neue Ausschreibung an Forscherinnen und Forscher, die den Netzwerkgedanken des ZDIN realisieren und sich um Förderung im Rahmen eines der geplanten Zukunftslabore als (virtuelle) Plattform bewerben wollen. In den Zukunftslaboren sollen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Partnerinnen und Partnern aus der Praxis vernetzen, über aktuelle Fragen austauschen und Ideen für anwendungsorientierte Forschungsprojekte generieren. Die Zukunftslabore sollen zunächst zu den Themen Mobilität, Energie, Produktion, Agrar, Gesundheit sowie Arbeit und Gesellschaft etabliert werden. Auch Mittel für die organisatorische Unterstützung der Arbeit und für Öffentlichkeitsarbeit können beantragt werden. Die Verbund-projekte sind auf fünf Jahre angelegt und können ausschließlich von wissen-schaftlichen Einrichtungen beantragt werden.

Weitere Informationen zum Niedersächsischen Vorab finden Sie unter www.volkswagenstiftung.de/vorab.

Die Pressemitteilung steht im Internet zur Verfügung unter https://www.volks-wagenstiftung.de/aktuelles-presse/presse.


Presseinformationen
Artikel-Informationen

23.11.2018

Ansprechpartner/in:
Pressestelle MWK

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2599
Fax: 0511/120-2601

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln