Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

2,6 Millionen Euro für Öffnung der Hochschulen

Wissenschaftsministerium fördert acht Projekte


Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur treibt die Öffnung der Hochschulen weiter voran: Acht innovative Bildungs- und Weiterbildungsprojekte, die den Hochschulzugang mit und ohne Abitur erleichtern, erhalten insgesamt rund 2,6 Millionen Euro. Die Förderung setzt sich aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und zusätzlichen Landesmitteln zusammen.

„Wissen und Kompetenz quer durch alle Altersgruppen zu stärken und flexible Bildungswege zu fördern sind wichtige Bausteine für lebenslanges Lernen“, so Niedersachsens Wissenschafts- und Kulturminister Björn Thümler. „Die geförderten Einrichtungen nutzen vielseitige Möglichkeiten, um Menschen mit und ohne Abitur den Weg ins Studium zu erleichtern.“

Durch das Förderprogramm „Öffnung von Hochschulen“ werden berufsbegleitende Bildungs- und Weiterbildungsangebote an Hochschulen für Studien- und Weiterbildungsinteressierte mit und ohne Abitur, Angebote zur Unterstützung des Übergangs vom Beruf in die Hochschule, Maßnahmen zur Erleichterung des Hochschulzugangs sowie eine Verbesserung des Beratungsangebotes und des Einstiegs in ein Hochschulstudium unterstützt.

Gefördert werden folgende Projekte:

- Hochschule Weserbergland: „OpenBWL“
- Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften: „T-Nugd (Telenursing – Nursing goes digital)“
- KVHS Ammerland mit Jade Hochschule: „INVEST++“
- HÖB e.V. mit Ludwig-Windthorst-Haus Lingen: „(Neue) Wege in den Lehrerberuf“
- Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften: „InWeit – interprofessionelles Weiterbildungsprogramm“
- Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover: „Erprobung Zert EB/WB“
- Leuphana Universität Lüneburg: „Serv-IT“
- VNB e.V.: „KommMit Bildung – Kompetenzzentrum Migration Bildung“


Insgesamt konnten damit innerhalb der Förderrichtlinie „Öffnung von Hochschulen“ im Rahmen der ESF-Förderperiode 2014-2020 in sechs Antragsrunden 48 innovative Projekte gefördert werden.

Presseinformationen

Artikel-Informationen

erstellt am:
28.08.2020

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2624

www.mwk.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln