Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

Wissenschaftsminister Björn Thümler begrüßt weitere Stärkung der ärztlichen Ausbildung in Oldenburg

Niedersachsen braucht mehr Medizinstudienplätze, um dem Hausärztemangel in ländlichen Gegenden entgegenzuwirken. Mit großer Freude hat der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur Björn Thümler daher auf die heute (Dienstag) verkündete Bereitstellung von Haushaltsmitteln für den weiteren Ausbau der Medizinstudienplätze in Oldenburg reagiert: „Das ist ein ganz wichtiges Signal für die nachhaltige Sicherung einer modernen und wohnortnahen medizinischen Versorgung im Nordwesten.“

Mit der Bereitstellung von jährlich 10,8 Millionen Euro zusätzlich ab 2023 kann bereits zum Wintersemester 2022/2023 die Zahl der Medizinstudienplätze an der European Medical School (EMS) von 80 auf 120 erhöht werden. Damit steigt die Zahl der in dieser Legislaturperiode geschaffenen zusätzlichen Medizinstudienplätze auf rund 190. „Ich freue mich sehr, dass es trotz der nicht leichten Haushaltslage gelungen ist, ein derart zentrales Ziel dieser Regierung nahezu vollständig umzusetzen. Zudem beweist die Aufstockung der Studienplätze in Oldenburg die Verbundenheit mit dem dritten Ausbildungsstandort in Niedersachsen“, so Thümler. „Die nachhaltige Unterstützung des Landtags erfüllt mich mit großer Dankbarkeit.“

Im Zuge der laufenden Haushaltsberatungen konnten auch Fortschritte bei den in Oldenburg notwendigen baulichen Maßnahmen erreicht werden. „Dazu hat sowohl das Engagement aller relevanten gesellschaftlichen Akteure im Nordwesten als auch die starke Unterstützung der Groninger Kooperationspartner beigetragen“, so Thümler weiter.

Vernetzen Sie sich mit uns!

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur ist in folgenden Social-Media-Kanälen präsent. (Hinweis: Mit einem Klick auf eins der Banner verlassen Sie unsere Website.)

Artikel-Informationen

erstellt am:
16.11.2021

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2599
Fax: 0511/120-2601

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln