Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur klar

Ministerium für familienfreundliches Arbeiten ausgezeichnet

Dauerzertifikat „audit berufundfamilie“ in Berlin überreicht


Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) setzt sich nachhaltig für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Als einer von 16 zertifizierten Arbeitgebern hat das MWK am 20. Juni als langjährig engagierter Arbeitgeber ein dauerhaftes Zertifikat nach dem „audit berufundfamilie" aus den Händen von Bundesfamilienministerin Katarina Barley erhalten.

„Es ist uns wichtig, dass Familie und Beruf immer besser vereinbar werden", sagt die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić. „Mit flexiblen Regelungen zur Arbeitszeit, der Möglichkeit von Heim- und Telearbeit und Berücksichtigung familiärer Pflichten bei Gestaltung der Arbeitszeit haben wir in unserem Haus die Voraussetzungen für ein familienfreundliches Arbeiten geschaffen."

Dauerzertifikat nach zehn Jahren

Das MWK erhielt erstmals im Jahr 2007 das Zertifikat „audit berufundfamilie". Mit der Dauerzertifizierung wird die kontinuierliche Weiterentwicklung des hohen Standards angestrebt. Neue Ziele und neue Maßnahmen für die Vereinbarkeitspolitik, wie die Verknüpfung von Beruf und Familie mit Gesundheitsmanagement oder Arbeitsmodelle mit individuellen Perspektiven, sind für den Ausbau von hoher Bedeutung. Die praktische Umsetzung der erarbeiteten Ziele und Maßnahmen wird jährlich evaluiert.

Das „audit berufundfamilie" steht unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin sowie des Bundeswirtschaftsministers. Die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft empfehlen das audit, weil es die ökonomischen und betrieblichen Vorteile einer familienbewussten Personalpolitik in den Vordergrund stellt.

 
Für das MWK nahm Referatsleiter Martin Wächter (zweiter v. r.) die Urkunde entgegen.
Artikel-Informationen

26.06.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln