Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur klar

Soziokultur

Vor Ort Teilhabe und Mitgestaltung der Menschen stärken


Soziokultur leistet einen unverzichtbaren Beitrag für kulturelle Teilhabe und Bildung in Niedersachsen. Soziokulturelle Zentren, Initiativen und Vereine bieten Kultur in allen Sparten an und ermöglichen Menschen, aktiv am kulturellen Leben teilzuhaben und mitzugestalten. Soziokulturelle Angebote gibt es in allen Regionen Niedersachsens, im städtischen Umfeld und vor allem auch auf dem Land.

Die Arbeit der soziokulturellen Zentren und Initiativen zielt darauf, Menschen aller Altersgruppen unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft den Zugang zu Kunst und Kultur zu erleichtern. Dabei sollen sie zu eigener Kreativität angeregt werden. Niedersachsen hat als Flächenland ein besonderes Interesse, allen Bevölkerungsschichten kulturelle Teilhabe zu ermöglichen. Breitenkulturelle Angebote wirken in den Lebensalltag der Menschen hinein und sind für die kulturelle Bildung in der Fläche unverzichtbar.

Durch ihr niedrigschwelliges Angebot erreichen die soziokulturellen Zentren, Vereine und Initiativen besonders viele Menschen aller Altersgruppen, sozialen und kulturellen Hintergrunds und Geschlechts.

Fördermöglichkeiten

Soziokulturelle Projekte können wie folgt gefördert werden:

1. Für eine Förderung von Projekten bis 9.999 € Fördersumme - mit Ausnahme baulicher Investitionen - sind die Landschaften und Landschaftsverbände, der Regionalverband Harz, die sich in der Arbeitsgemeinschaft ALLviN zusammengeschlossen haben sowie die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz und die Region Hannover zuständig. Die jeweiligen Fördermodalitäten sind bei diesen Institutionen direkt zu erfragen.

2. Projekte ab 10.000 € Fördersumme und solche von landesweiter Bedeutung, sowie bauliche Investitionen können wie folgt gefördert werden.

Die Förderung soziokultureller Projekte mit einem Zuschussbedarf von 10.000 EURO oder mehr und die Strukturförderung der Soziokultur werden ab 2015 von der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur in Niedersachsen e.V. (LAGS) durchgeführt. Die Anträge für Projektförderungen sind bis zum 15.10. oder 30.04. eines jeden Jahres bei den zuständigen Landschaftsverbänden / Landschaften, bzw. dem Regionalverband Harz, der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz oder der Region Hannover einzureichen. Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt LAGS. Einen Link finden Sie in der rechten Spalte.

Förderanträge für investive Projekte - Beschaffung und Bau - in der Soziokultur stellen Sie bitte direkt online. Es gilt der jährliche Stichtag 15.10.

In der rechten Spalte finden Sie einen Link zu weiteren Informationen und gelangen auch zum Online-Antragsverfahren.

Antragsberatung
Es stehen Ihnen die Beraterinnen und Berater der LAGS, die jeweils zuständigen Landschaften und Landschaftsverbände, der Regionalverband Harz, die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz sowie die Region Hannover zur Verfügung. Der Landesbeirat Soziokultur spricht die Förderempfehlungen aus.

Mitglieder des Landesbeirats Soziokultur: (Stand November 2017)

- Linda Meier, Kultur- und Kommunikationszentrum Sumpfblume e.V.
- Marcus Munzlinger, Kulturzentrum Pavillon e.V.
- Marion Schorrlepp, Forum Heersum e.V. und Vorstandsmitglied LAGS
- Patricia Mersinger, Leiterin des Fachbereichs Kultur der Stadt Osnabrück
- Dr. Hans-Eckhard Dannenberg, Geschäftsführer des Landschaftsverbandes Stade e.V.
- Professor Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss, Professorin des Instituts für Kulturpolitik der Stiftung Universität
Hildesheim und Direktorin der Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel e.V.

Beratendes Mitglied:

- Gerd Dallmann, Geschäftsführer der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur in Niedersachsen e.V.
- Jörg Kowollik, 1. Vorsitzender des Landesverbandes Theaterpädagogik


Mit einer neuen Zielvereinbarung für den Zeitraum vom 01.01.2018 - 31.12.2020 wird die institutionelle Förderung der LAGS fortgesetzt.





Soziokultur auf dem Land: www.feldkulturerbe.de

Soziokultur auf dem Land: www.feldkulturerbe.de

Landeskulturförderung

Unter diesem Link gelangen Sie auf die neuen Seiten zur investiven Landeskulturförderung sowie zu den Online-Antragsverfahren des MWK.


Artikel-Informationen

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat 32
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2578

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln