Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur klar

Fünf Projekte aus Niedersachsen in bundesweiter Best-Practice Datenbank

Ministerin Heinen-Kljajić: „Vielfalt und Qualität sind beeindruckend“


Niedersachsen bringt fünf künstlerische Projekte in die Best-Practice-Datenbank der Kultusministerkonferenz für Kulturprojekte von und mit Geflüchteten ein, die heute an den Start geht. „Kulturelle Teilhabe und kultureller Austausch sind zentrale Voraussetzungen, damit Integration gelingt. Die Vielfalt und Qualität der kulturellen Projekte mit geflüchteten Menschen in allen Regionen Niedersachsens sind beeindruckend", sagt Kulturministerin Gabriele Heinen-Kljajić.

Der Kulturausschuss der Kultusministerkonferenz und die Staatsministerin für Kultur und Medien haben beschlossen, herausragende kulturelle Projekte für, von bzw. mit Geflüchtete/n aus allen Bundesländern in einer online-Datenbank der Öffentlichkeit zu präsentieren (www.best-practice-projekte.de). Pro Land sind zunächst fünf exemplarische Vorhaben ausgewählt worden. Sie tragen zur kulturellen Teilhabe von Menschen mit und ohne Fluchterfahrungen sowie zur interkulturellen Öffnung der Kultureinrichtungen bei.

Die folgenden niedersächsischen Projekte werden in der Best-Practice-Datenbank der KMK vorgestellt.


Projektname

Projektträger/
Einrichtung

ggf. Partner

Sehnsucht neue Heimat - Ankommen im Nordwesten

Emsländische Landschaft

Landschaftsverband Osnabrücker Land Bad Iburg,
Emsländische Landschaft Sögel,
Ostfriesische Landschaft Aurich,
AK Geschichte der Judenverfolgung Bersenbrück,
Abenteuer Kunst Osnabrück,
Kunstschule Zinnober Papenburg,
Kulturkreis Papenburg,
TPZ Lingen,
Ostfriesisches Teemuseum Norden,
Conerus Schule Norden,
Medienzentrum des LK Aurich,
Integrationsstützpunkt der KVHS Aurich,
Kunstschule miraculum Stadt Aurich

Interkulturelles Orchester Göttingen

Kulturzentrum musa e.V.

boat people Projekt Göttingen,
Internationale Händel-Festspiele Göttingen,
Jugendhilfe Südniedersachsen,

Welcome Board

Musikland Niedersachsen GmbH

Staatstheater Hannover,

Center for World Music der Stiftung Universität Hildesheim

Gesichter dieser Stadt

Braunschweigisches Landesmuseum

Kulturanthropologin,

Übersetzer,

Kunstverein BS,

Ehrenamtliche: Sozialarbeiter, Historiker, Filmemacher

Heimatblicke: Fremde Heimat - Neue Heimat - Unsere Heimat!

Niedersächsischer Heimatbund e.V.

Heimatvereine in Niedersachsen,

Schulen,

Museen,

Migrantenselbstorganisationen,

Städte und Gemeinden

Piktogramm für Presseinformationen
Artikel-Informationen

28.03.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln