Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

Ausschreibungen – Programme – Förderungen

zuletzt aktualisiert am 03.11.2021

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über aktuelle Ausschreibungen, laufende Förderprogramme sowie allgemeine Informationen zu Förderungen im Wissenschafts- und Kulturbereich sowie in der Erwachsenenbildung.

Ausschreibungen im Bereich Forschung, Wissenschaft und Innovation

Forschungskooperation Niedersachsen und Israel

Die Förderung kooperativer Forschungsprojekte mit israelischen Hochschulen wird derzeit überarbeitet.

Öffentliche Forschung - Weiterentwicklung von Erfindungen

Unterstützung für Projekte im Rahmen des BMWI Förderprogrammes WIPANO - Förderschwerpunkt 2.2: Eine Antragstellung ist laufend möglich.

Europa-Programm

Niedersachsen - eine starke Region für Forschung und Innovation in Europa

Förderung der europäischen und internationalen Zusammenarbeit in Wissenschaft und Forschung

Anträge können bis zum 31. Januar und 15. Juli eines Jahres gestellt werden.


Das Förderprogramm Pro*Niedersachsen geht in diesem Herbst wieder an den Start. Das Gesamtfördervolumen für dieses Jahr wird um 2,5 Millionen Euro aus dem Niedersächsischen Vorab der VolkswagenStiftung aufgestockt. Damit stehen insgesamt 7 Millionen Euro zur Verfügung. „Ich freue mich, dass wir die Ausschreibungen dieses Jahr mit zusätzlichen Mitteln ausstatten können“, so Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler. „Die Analyse historischer, kultureller, geistiger und sozialer Zusammenhänge leistet einen wichtigen Beitrag für das Selbstverständnis von Gesellschaften, die Eröffnung neuer Denkhorizonte gibt wesentliche Impulse für ihre Weiterentwicklung.“

Die beiden neu aufgelegten Förderrichtlinien setzen einen neuen Fokus. Der in vorhergehenden Ausschreibungen explizit geforderte Niedersachsenbezug bei der Themenwahl fällt weg. „Auf diese Weise soll eine noch flexiblere Antragsstellung auch mit internationalen Bezügen möglich sein“, so Thümler. Daneben wurde die Ausschreibung für die Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften um die Möglichkeit erweitert, Forschungsvorhaben inter- bzw. transdisziplinär auszurichten.

Pro*Niedersachsen – Forschungsprojekte der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften

Förderung von Forschungsprojekten der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften: Förderanträge für das Folgejahr müssen bis zum 15. Dezember des Vorjahres vorliegen.

Pro*Niedersachsen – Forschungsprojekt Kulturelles Erbe – Sammlungen und Objekte

Förderung zur Erforschung der Kulturschätze Niedersachsens: Förderanträge für das Folgejahr müssen bis zum 15. Dezember des Vorjahres vorliegen.

Pro*Niedersachsen – Wissenschaftliche Veranstaltungen der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften in Niedersachsen

Förderung von Veranstaltungen zu wissenschaftlichen Schwerpunkten Niedersachsens, von Nachwuchswissenschaftler/-innen oder in Kooperation mit anderen Akteuren. Antragsfrist: zwei Monate vor Veranstaltungsbeginn


Niedersächsisches Promotionsprogramm

Förderung von Promotionsprogrammen an niedersächsischen Hochschulen im Rahmen von herausragenden Forschungsschwerpunkten durch die Vergabe von Stipendien.

Professorinnen für Niedersachsen

Förderung von ergänzenden Personal- und Sachmitteln zur Unterstützung der Berufung von qualifizierten Wissenschaftlerinnen auf freie Lehrstühle an niedersächsischen Hochschulen (in Verbindung mit dem Professorinnenprogramm III des BMBF).

Zukunftsdiskurse

Förderprogramm für geistes- und sozialwissenschaftliche Projekte, die insbesondere im Rahmen von wissenschaftlichen Veranstaltungen aktuelle, zukunftsgerichtete Fragestellungen in origineller Weise aufgreifen und damit Beiträge für die gesellschaftliche Debatte liefern. Antragsfrist: 29.10.2021

Ausschreibungen im Bereich Kultur

Förderkriterien für die Ko-Finanzierung von Bundesprogrammen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie

„Niedersachsen dreht auf“: Corona-Sonderprogramm für Soloselbstständige und Kultureinrichtungen

Anträge in den Förderlinien A, B und C (bis 7.999 Euro) können bis zum 31.12.2021 gestellt werden; Antragsfrist in den Förderlinien C (ab 8.000 Euro) und D bereits abgelaufen.

Spielstättenförderung 2021

Förderung von Spielstätten der freien professionellen Theater in Niedersachsen: Die Antragsfrist endet am 10. Dezember 2021.

Literaturstipendien

Jahres- und Arbeitsplatzstipendium, Übersetzerstipendium sowie Kinder- und Jugendbuchstipendium: Anträge können jeweils bis zum 15. Januar gestellt werden.

Niedersächsisches Kunstschulprogramm

Das Programm wird vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur in Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen (LVKS) aufgelegt. Anträge können bis zum 15. Oktober des Vorjahres gestellt werden.

Soziokultur

Vor-Ort-Teilhabe und Mitgestaltung stärken: Anträge können bis zum 15. Oktober des Vorjahres gestellt werden.

Musik

Musikschulen und Studium: Anträge können bis zum 15. Oktober des Vorjahres gestellt werden bei einer Projektförderung beziehungsweise bis zum 15. Januar bei einer Künstlerförderung.

Freie Theaterarbeit, Tanz, Kinder- und Jugendtheater

Anträge können bis zum 15. Oktober des Vorjahres gestellt werden

Bildende Kunst

Anträge können gestellt werden bis zum 15.01. bei einer Künstlerförderung beziehungsweise zum 15.10. des Vorjahres für Kunstvereine und Kunstvermittlung.

Nichtstaatliche Museen

(keine Antragsfristen)

Förderkriterien im Bereich politische Bildung

Förderkriterien für die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung kommunalpolitischer Vereinigungen der im Nds. Landtag vertretenen Parteien

Förderkriterien für die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der politischen Bildungsarbeit politischer Stiftungen

Förderkriterien im Bereich Erwachsenenbildung

Corona-Sonderfonds Erwachsenenbildung

Förderkriterien für die Gewährung von Zuwendungen zur Überwindung von existenzbedrohlichen Wirtschaftslagen oder Liquiditätsengpässen von durch die Covid-19-Pandemie in Liquiditätsengpässe geratene Einrichtungen der Erwachsenenbildung


Wir beantworten Ihre Fragen!

Hinweise auf allgemeine Fördermöglichkeiten des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie geben Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ministeriums gerne montags bis donnerstags jeweils von 9 bis 16 Uhr sowie freitags von 9 bis 13 Uhr unter der Telefonnummer 0511 120-2806. Eine Beratung zu Details der von Ihnen geplanten einzelnen Vorhaben ist unter dieser Rufnummer leider nicht möglich.

Artikel-Informationen

erstellt am:
16.10.2013
zuletzt aktualisiert am:
10.11.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln