Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

Kulturministerium vergibt Kompositionsstipendium

Kulturministerium vergibt Kompositionsstipendium


Niedersachsen investiert in seine musikalische Zukunft: Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) unterstützt vier junge Komponistinnen und Komponisten mit insgesamt 34.000 Euro. Das Niedersachsenstipendium für Komposition 2021 erhalten Sebastian Böhlen, Hunjoo Jung, Daniel Moreira und Katharina Thomsen. Bewerbungen für die nächste Runde sind noch bis zum 28. Februar 2021 möglich.

„Mit den Stipendien zeichnen wir vielversprechende Komponistinnen und Komponisten aus, die mit ganz unterschiedlichen musikalischen Genres und medialen Möglichkeiten arbeiten. Die Unterstützung des Landes Niedersachsen eröffnet den Stipendiatinnen und Stipendiaten individuelle Entwicklungsräume – frei von finanziellen Zwängen“, so Kulturminister Björn Thümler.

Die Stipendien sind mit 8.000 beziehungsweise 10.000 EUR dotiert und sollen es den ausgezeichneten Komponistinnen und Komponisten ermöglichen, sich über einen Zeitraum von acht bis zehn Monaten verstärkt ihrer kompositorischen Arbeit zu widmen.

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten zeichnet ein vielfältiges musikalisches Spektrum aus: Katharina Thomsen (*1981 in Hamburg) verbindet in ihren Stücken Jazz, Rock, Pop und Klassik. Hunjoo Jung (*1981 in Seoul, Südkorea) komponiert instrumentale, elektronisch und elektroakustische Musik und arbeitet daneben als Installationskünstler mit verschiedenen Medien. Daniel Moreira (*1984 in Belo Horizonte, Brasilien) reflektiert in seinen Werken Alltagsphänomene und gesellschaftliche Rituale. Sebastian Böhlens (*1986 in Schweinfurt) kompositorischer Schwerpunkt liegt auf dem zeitgenössischen Jazz.


Nächste Bewerbungsrunde gestartet


Auch für das Jahr 2021 lädt das Land Niedersachsen interessierte Komponistinnen und Komponisten ein, sich bis zum 28. Februar 2021 für das Stipendium zu bewerben. Die Bewerberinnen und Bewerber dürfen das 40. Lebensjahr bis zum 31.12.2020 noch nicht vollendet haben (bei Schwerbehinderung das 45. Lebensjahr), ihre künstlerische Ausbildung muss zum Bewerbungszeitpunkt bereits abgeschlossen sein und der Wohnsitz oder Produktionsstandort der Künstlerin beziehungsweise des Künstlers muss in Niedersachsen liegen. Es besteht die Möglichkeit, ein bis zwei Monate des Förderzeitraums in den Martin-Kausche-Ateliers in Worpswede zu verbringen. Die Bewerbungsfrist für die Kompositionsstipendien 2021 endet am 28. Februar 2021.

Details zum Stipendium und zur Bewerbung finden Sie unter: https://www.mwk.niedersachsen.de/musik-stipendien

Presseinformationen

Artikel-Informationen

erstellt am:
21.01.2021

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2599
Fax: 0511/120-2601

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln