Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

Einladung zum #wissenschafftzukunft-Bürgertalk: Fleisch ohne Tiere – wie schmeckt das Essen der Zukunft?

Wissenschaftsminister Björn Thümler möchte beim vierten Bürgertalk am 23. Juni 2022 mit Bürgerinnen und Bürgern darüber diskutieren, was wir in Zukunft essen werden, was eine gesunde Ernährung ist und ob eine „fleischlose“ Gesellschaft den Planeten rettet


Porträtaufnahme von Minister Björn Thümler   Bildrechte: MWK/Frank Ossenbrink
Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler lädt zum vierten #wissenschafftzukunft-Bürgertalk.

Darf man eigentlich noch Tiere töten, um sie zu essen? Sollten wir uns nicht sowieso am besten alle vegan ernähren, weil das gesünder ist und besser fürs Klima? Rettet eine „fleischlose“ Gesellschaft wirklich den Planeten? Was genau ist denn nun eine gesunde Ernährung? Was werden wir in Zukunft essen?

„Der Mensch ist, was er isst.“ Dass Ernährung mehr ist als bloße Energieaufnahme, wusste Ludwig Feuerbach bereits 1850. Heute ist Ernährung viel mehr. Sie ist Ausdruck des Lebensstils und ein persönliches Statement. Außerdem ist uns inzwischen sehr bewusst, dass unsere Ernährung maßgeblich für unsere Gesundheit ist. Uns interessiert aber auch: Wie schmeckt das Essen der Zukunft?

Wissenschaftsminister Björn Thümler möchte beim vierten #wissenschafftzukunft-Bürgertalk zusammen mit dem Ernährungspsychologen PD Dr. med. Thomas Ellrott und dem Philosophen und Tierwohlforscher Prof. Dr. Peter Kunzmann mit Bürgerinnen und Bürgern darüber ins Gespräch kommen, wie sie sich die Ernährung der Zukunft vorstellen und welche Fragen sie dabei beschäftigen.

Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein

am Donnerstag, 23. Juni 2022, von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr
im Livestream: mwk.niedersachsen.de/livestream

Thema: „Fleisch ohne Tiere – wie schmeckt das Essen der Zukunft?“

PD Dr. med. Thomas Ellrott ist Leiter des Instituts für Ernährungspsychologie an der Georg-August-Universität Göttingen. Zwischen Ernährungswissenschaft, Psychologie, Pädagogik und Medizin forscht das Institut über das menschliche Essverhalten. Darüber hinaus ist Ellrott ehrenamtlicher wissenschaftlicher Leiter des Vereins „Culinary Medicine“. Mit einem Modellprojekt bringt der Verein die Ernährungslehre erstmalig in den klinischen Abschnitt des Medizinstudiums in Göttingen.

Prof. Dr. Peter Kunzmann ist Professor für Angewandte Ethik in der Tiermedizin an der Stiftung Tierärztliche Hochschule in Hannover. Der studierte Theologe habilitierte sich im Fach Philosophie. Sein Forschungsschwerpunkt ist unter anderem die angewandte Ethik, vor allem in den Bereichen Tier und Natur. Aktuell forscht er zum Verantwortungsraum von Landwirtschaftsberaterinnen und Landwirtschaftsberatern mit Blick darauf, wie sie dem Tierschutz und dem Tierwohl dienen können.

Niedersachsen ist ein starkes Forschungsland mit international renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Ihre Erkenntnisse beeinflussen unseren Alltag und unsere Zukunft. Ziel der Veranstaltung ist es, den Dialog zwischen Wissenschaft und Bürgerinnen und Bürgern zu fördern.

Die Veranstaltung wird in Gebärdensprache übersetzt.

Um eine Anmeldung via Mail an wissenschafftzukunft@mwk.niedersachsen.de wird gebeten.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Vernetzen Sie sich mit uns!

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur ist in folgenden Social-Media-Kanälen präsent. (Hinweis: Mit einem Klick auf eins der Banner verlassen Sie unsere Website.)

Artikel-Informationen

erstellt am:
21.06.2022

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln